· 

41 Autos für das ELMS-Saisonfinale in Portimao

Die sechste und letzte Runde der European Le Mans Series 2021 wird das 4-Stunden-Rennen von Portimão sein. Auf der 4,6 km langen Achterbahnstrecke des Autodromo Internacional do Algrave findet am Sonntag, den 24. Oktober, das Saisonfinale statt.

Während das Orlen Team WRT im vergangenen Monat in Spa-Francorchamps den LMP2-Team- und Fahrertitel holte, werden in Portugal noch sechs Titel vergeben - LMP2 Pro/Am, LMP3 und LMGTE.

Das Starterfeld besteht aus 41 Fahrzeugen, die von 28 verschiedenen Teams eingesetzt werden. 120 Fahrer nehmen teil, die insgesamt 31 verschiedene Nationen aus allen Teilen der Welt vertreten. Portugal ist mit einem Team, Algarve Pro Racing, und einem Fahrer, Rui Andrade, vertreten, der derzeit mit seinem amerikanischen Teamkollegen John Falb das Rennen um den LMP2 Pro/Am-Titel anführt.

LMP2: Wer holt sich die LMP2-Pro/Am-Krone?

 

14 Autos in der LMP2-Startaufstellung, 5 Teilnehmer in der Pro/Am-Kategorie

 

Nach dem Sieg beim Heimrennen in Spa im vergangenen Monat hat das Orlen Team WRT einen uneinholbaren Vorsprung von 36 Punkten. Mit dem gleichen Vorsprung sicherten sich Robert Kubica, Louis Deletraz und Yifei Ye auch den Fahrertitel 2021 in Belgien.

Der Kampf um die Vizemeisterschaft und die automatische Einladung zu den 24 Stunden von Le Mans 2022 ist ein Vierkampf zwischen der Nr. 26 von G-Drive Racing (64 Punkte), Nr. 65 von Panis Racing (62,5), Nr. 22 von United Autosports (61) und Nr. 30 vom Duqueine Team (52).

Die Nr. 25 von G-Drive Racing führt weiterhin die Pro/Am-Kategorie an, nachdem sie in Belgien mit 104 zu 80 Punkten den zweiten Platz hinter dem Oreca mit der Nr. 37 von Cool Racing belegt hat. Gustavo Menezes wird zusammen mit John Falb und Rui Andrade versuchen, sich den ersten Pro/Am-Titel zu sichern, während Charles Milesi zum zweiten Mal im Oreca mit der Nummer 37 an der Seite von Alexandre Coigny und Nico Lapierre antritt.

LMP3: 17 Autos auf dem Grid in Portugal

 

17 Autos in der LMP3-Startaufstellung für das 4-Stunden-Rennen von Portimão, mit einem neuen Team, dem Sainteloc Junior Team, das beim letzten Rennen der Saison in der ELMS antritt.

 

Der Titel wird zwischen dem Ligier mit der Startnummer 19 von Cool Racing und dem Duqueine mit der Startnummer 4 von DKR Engineering entschieden.

Nach drei Siegen in Folge für den amtierenden MLMC-LMP3-Champion Laurents Hörr, die letzten beiden mit dem 17-jährigen Mathieu De Barbuat, liegt der Deutsche mit 93 Punkten nur fünf Zähler hinter den Führenden Matt Bell, Nicolas Maulini und Niklas Kruetten (98 Punkte).

 

Vier der fünf Pole-Positions wurden ebenfalls von Laurents Hörr geholt, die andere vom Ligier Nr. 3 von United Autosports in der ersten Runde in Barcelona.

LMGTE: Alle Ferrari kämpfen um die Meisterschaft 2021

 

10 Autos stehen in der LMGTE-Startaufstellung für die 4 Stunden von Portimão.

Sieben Ferraris, zwei Porsche und ein Aston Martin

Der Iron Lynx-Ferrari mit der Startnummer 80 von Miguel Molina, Rino Mastronardi und Matteo Cressoni führt mit 20 Punkten Vorsprung, nachdem er in jedem der fünf Rennen auf dem Podium gestanden hat, darunter zwei Siege.

 

Der AF Corse-Ferrari mit der Startnummer 88 von Francois Perrodo, Alessio Rovera und Emmanuel Collard liegt mit 81 Punkten auf dem Vizemeistertitel, während der Spirit of Race-Ferrari mit der Startnummer 55 von Matt Griffin, David Perel und Duncan Cameron mit 77 Punkten auf dem dritten Platz liegt.

 

 

 

 

 

Für die beiden besten Teams am Ende der 4 Stunden von Portimão gibt es zwei automatische Einladungen zu den 24 Stunden von Le Mans 2022.

Die 4 Stunden von Portimão finden vom 22. bis 24. Oktober 2021 statt und sind die sechste Runde der European Le Mans Series 2021. Es wird die zweite Veranstaltung der Saison sein, bei der die Fans großartige Langstreckenrennen live erleben können.

 

Text und Bild: ELMS Media

Kommentar schreiben

Kommentare: 0