· 

GT4 European Series bereit für das Saisonfinale 2021 in Barcelona

United Autosports-Duo ist Favorit auf den Silver Cup-Titel in Barcelona

Pro-Am und Am Cup Vizemeister werden in Barcelona ermittelt

 

Die Saison 2021 endet mit vier Tagen Action in Spanien

Die GT4 European Series Saison 2021 geht an diesem Wochenende (7.-10. Oktober) auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya zu Ende, wobei der Fahrertitel im Silver Cup und die Vizemeisterschaften in allen anderen Klassen noch zu vergeben sind.

Für die letzte Runde der Meisterschaft 2021 sind insgesamt 41 Fahrzeuge gemeldet, davon 16 im Silver Cup, 14 im Pro-Am Cup und 11 im Am Cup. Es ist das erste Mal, dass die GT4 European Series den spanischen Austragungsort besucht, an dem vor genau 30 Jahren das erste Rennen stattfand.

United Autosports-Duo als Favorit auf den Silver Cup-Titel in Barcelona 

 

Bailey Voisin und Charlie Fagg sind die Favoriten auf den Silver Cup-Fahrertitel in Barcelona. Ein starkes Wochenende auf dem Nürburgring bescherte dem McLaren-Team mit der Startnummer 23 von United Autosports eine Pole Position und zwei zweite Plätze. Sie führen nun den Silver Cup mit 177 Punkten an. United Autosports holte sich im vergangenen Monat den Titel in der Teamwertung des Silver Cups.

Das CMR-Toyota-Duo Stephane Lemeret und Antoine Potty mit der Startnummer 8 reist mit 44 Punkten Rückstand auf Voisin und Fagg nach Spanien. Für das belgische Duo sind Siege in beiden Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya essentiell, verbunden mit einem Desaster für das Führungsduo. Auf dem Nürburgring hatten Lemeret und Potty ein doppeltes DNF.

Der Kampf um den dritten Platz im Silver Cup ist immer noch sehr eng. Xavier Lloveras und Lluc Ibanez gehen mit 89 Punkten in ihr Heimrennen. Das NM Racing Team Mercedes-AMG-Paar mit der Startnummer 15 hat zwei Punkte Vorsprung vor dem United Autosports McLaren mit der Startnummer 32 von Dean Macdonald und Gus Bowers. Macdonald und Bowers holten eine Pole Position, einen zweiten Platz und einen Sieg in Deutschland.

Das V8-Racing-Duo Thijmen Nabuurs und Jop Rappange (#17 Chevrolet) liegt derzeit mit 76 Punkten auf dem fünften Platz im Silver Cup, nur sieben Punkte vor Vincent Beltoise und Loris Cabirou (#30 CMR Alpine) mit 69 Punkten. Die AKKA ASP-Piloten Paul Evrard und Timothé Buret (#88 Mercedes-AMG) sind mit 63 Punkten Siebte.

Joel Sturm wird beim letzten Rennen der Saison 2021 von Bastian Buus im #22 Allied Racing Porsche unterstützt. Buus ersetzt seinen dänischen Kollegen Nicolaj Møller-Madsen. Konstantin Lachenauer und César Gazeau (#27 AGS Events Aston Martin) sowie Tom Canning und Ruben del Sarte (#55 Mirage Racing Aston Martin) komplettieren die Top 10 des Silver Cup vor dem letzten Rennwochenende der Saison 2021.

Francesco Guerra schließt sich Jean Luc D'Auria bei Trivellato Racing by Villorba Corse an und ersetzt Jamie Caroline im Mercedes-AMG mit der Startnummer 70, während der Mercedes-AMG des Selleslagh Racing Teams mit der Startnummer 35 in Barcelona mit dem Amerikaner Alex Papadopoulos anstelle von Jakub Knoll im Silver Cup antritt.

 

Das 16-köpfige Starterfeld des Silver Cups wird komplettiert durch den #4 Team Speedcar Audi von Robert Consani und Benjamin Lariche, den #12 Borusan Otomotiv Motorsport BMW von Cem Bolukbasi und Berkay Besler, den #14 Saintéloc Racing Audi von Roee Meyuhas und Clement Seyler und den #74 CD Sport Mercedes-AMG von Enzo Joulie und Sébastien Baud.

Pro-Am- und Am-Cup-Vizemeister werden in Barcelona ermittelt

Die Fahrer- und Teamtitel in den Pro-Am- und Am-Cups wurden bereits im vergangenen Monat entschieden, doch in Spanien geht es noch um viel, denn in beiden Kategorien steht der Vizemeister noch nicht fest.

 

Auf dem Nürburgring sicherte sich das Saintéloc Racing-Duo Fabien Michal und Grégory Guilvert in Lauf 1 den Titel im Pro-Am-Cup, schied aber im letzten Rennen nach einem Unfall in der ersten Kurve aus. Die Audi-Crew mit der Startnummer 42 will die Saison mit weiteren Titeln beenden.

Luca Bosco (#34 Selleslagh Racing Team Mercedes-AMG) hat den zweiten Platz im Pro-Am Cup im Visier und wird zusammen mit Maxime Soulet alles daran setzen, vor dem #87 AKKA ASP Mercedes-AMG von Jim Pla und Jean-Luc Beaubelique zu bleiben. Bosco hat 132 Punkte erzielt, 12 mehr als Pla und Beaubelique. Der Centri Porsche Ticino mit Max Busnelli und Ivan Jacoma ist mit 116 Punkten Vierter im Pro-Am Cup.

Im Am-Cup sicherten sich Michael Blanchemain und Christophe Hamon im Audi mit der Startnummer 69 des Teams Fullmotorsport mit einem Doppelsieg in Deutschland den Titel. Die CMR-Toyota-Crew mit der Startnummer 3, Wilfried Cazalbon und Andrea Benezet, führt den Kampf um den zweiten Platz in der Klasse mit 129 Punkten an. Paolo Meloni und Massimiliano Tresoldi im BMW des W&D Racing Teams mit der Startnummer 50 liegen mit 22 Punkten Rückstand auf die Toyota-Paarung auf dem dritten Platz.

Technisch sind Nicolas Gomar und Eric Herr (#89 AGS Events Aston Martin) und Benjamin Ricci (#61 AKKA ASP Mercedes-AMG) ebenfalls noch im Rennen um den zweiten Platz im Am Cup.

Das Pro-Am- und Am-Cup-Starterfeld wird durch eine Reihe von Gaststarts verstärkt. AKKA ASP wird einen vierten Mercedes-AMG nach Barcelona bringen. Christophe Bouret und Pascal Gibon werden mit der Startnummer 53 im Am Cup antreten, während Arkadia Racing eine zweite Alpine im Pro-Am Cup einsetzen wird.

 

Saison 2021 endet mit vier Tagen Action in Spanien

 

Das Rennen in Barcelona beginnt am Donnerstag mit einer vierstündigen Testsitzung, bei der sich alle Teams mit der 4,7 km langen Strecke vertraut machen können, auf der noch nie ein Rennen der GT4 European Series ausgetragen wurde. Am Freitag finden zwei einstündige Trainingssitzungen statt (11:00 und 15:10 Uhr).

Das Qualifying findet am Samstagmorgen um 11.25 Uhr statt, und das erste der beiden Rennen wird um 16.40 Uhr gestartet. Das letzte Rennen der Saison wird am Sonntag um 11:30 Uhr ausgetragen. Beide Rennen und das Qualifying können live auf den YouTube-Kanälen von GTWorld und GTWorld Français verfolgt werden.

 

Text: GT4 European Series

Bilder: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0