Saisonabschluss im Endurance Cup der GT World Challenge Europe: Haupt Racing Team reist voller Vorfreude nach Barcelona

Beim letzten Event im Endurance Cup der GT World Challenge Europe Anfang September auf dem Nürburgring sicherte sich das Mercedes-AMG Team HRT eine Podiumsplatzierung. Am kommenden Wochenende, 8.bis 10. Oktober, steht auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya das Finale der hart umkämpften internationalen Rennserie auf dem Programm.

HRT schickt zwei Mercedes-AMG GT3 in das 3-Stunden-Rennen auf dem 4,655 Kilometer langen Rundkurs vor den Toren Barcelonas. Im Fahrzeug mit der #4, das unter der Nennung „Mercedes-AMG Team HRT“ im pink-blauen BTW-Design an den Start geht, wechseln sich Maro Engel, Luca Stolz und Nico Bastian (alle GER) ab. Bastian vertritt wie schon auf dem Nürburgring Stammfahrer Vincent Abril (MCO), der zeitgleich das Saisonfinale der DTM auf dem Norisring bestreitet.

Im Schwesterfahrzeug, das mit der Startnummer #5 in den Farben der Teampartner AutoArena und nu concept im Silver Cup antritt, nehmen wie gewohnt Hubert Haupt und Patrick Assenheimer (beide GER) am Steuer Platz. Komplettiert wird das Fahrertrio durch Indy Dontje (NED), der das Team aus Meuspath bereits beim 24-Stunden-Rennen in Spa verstärkt hatte.

Beim Saisonfinale der GT World Challenge wird ein Starterfeld von insgesamt 47 Teilnehmern in verschiedenen Klassen erwartet. Der Circuit de Barcelona-Catalunya richtet zum insgesamt sechsten Mal eine Veranstaltung der Rennserie aus. Im letzten Jahr fand dort das Finale im Sprint Cup statt, am kommenden Wochenende ist der Rundkurs – wie schon von 2017 bis 2019 – Schauplatz des letzten Saisonevents im Endurance Cup.

Luca Stolz, Mercedes-AMG Team HRT #4

„In der GT World Challenge lief in dieser Saison nicht alles perfekt. Auf dem Nürburgring konnten wir aber endlich den heißersehnten Podiumsplatz einfahren und haben gezeigt, dass wir immer für eine Top-Platzierung gut sind. Das wollen wir in Barcelona erneut beweisen, auch wenn die Konkurrenz wieder sehr stark sein wird.“

Hubert Haupt, Teambesitzer HRT / Haupt Racing Team #5

„Beim letzten Rennen haben wir eine gute Leistung gezeigt, auf der wir aufbauen können. Eine Podiumsplatzierung im Silver Cup wäre ein schöner Abschluss der Saison. Unserem Schwesterfahrzeug mit der #4 traue ich nach P3 auf dem Nürburgring auch in Barcelona eine Spitzenplatzierung zu. Wir werden noch einmal alles geben, um die Saison erfolgreich zu beenden.“

Sean Paul Breslin, Teamchef Haupt Racing Team

„Das kommende Rennwochenende wird eine große Herausforderung, da wir wieder in zwei Rennserien gleichzeitig an den Start gehen. In Barcelona möchten wir unsere zuletzt starken Leistungen bestätigen. Unser gesamtes Team hat über das ganze Jahr hinweg gute Arbeit geleistet und sich einen erfolgreichen Saisonabschluss mehr als verdient.“

 

Text: Haupt Racing Team Pressemitteilung 

Bild: Max Bermel