· 

MERCEDES-AMG TEAM HRT STARTET MIT DREI FAHRZEUGEN IN DEN ENDSPURT UM DIE DTM-KRONE

Zum zweiten Mal in diesem Jahr bringt das Mercedes-AMG Team HRT bei einem DTM-Event drei Fahrzeuge an den Start. Am vorletzten Wochenende der Saison auf dem Hockenheimring wird sich Serien-Experte und Teambesitzer Hubert Haupt (GER) wieder selbst hinter das Steuer setzen und seine beiden Stammfahrer bei den beiden Rennen als Gaststarter unterstützen. 

Wenn am Samstag und Sonntag auf dem Hockenheimring die Läufe 13 und 14 der diesjährigen DTM-Saison ausgetragen werden, wird Maximilian Götz (GER) wie gewohnt den pink-blauen Mercedes-AMG GT3 #4 von Teamsponsor BWT pilotieren. Vincent Abril (MCO) geht auf dem 4,574 Kilometer langen Kurs im gelb-blauen Bilstein-GT3 #5 auf Punktejagd.

Wie schon beim HRT-Heimrennen auf dem Nürburgring, als er mit seinem Gastspiel Motorsport-Geschichte schrieb, lässt Haupt es sich nicht nehmen, wieder selbst Kilometer zu sammeln. Dafür wird der 52-jährige Münchner erneut in den Mercedes-AMG GT3 #6 im schwarz-weißen Design des Teampartners Playboy steigen. Meisterschaftspunkte kann Haupt als Gast allerdings nicht sammeln.

Richtungsweisend wird das Wochenende für Titelanwärter Maximilian Götz, der durch einen vierten und einen sechsten Rang in Assen den Anschluss an den Führenden im Gesamtklassement halten konnte. Vor den beiden Rennen in Hockenheim fehlen ihm lediglich 20 Punkte zur Spitze.

Nur eine Woche später, vom 8. bis 10. Oktober, stehen auf dem Norisring in Nürnberg die letzten beiden DTM-Rennen des Jahres an. Das Saisonfinale des GT3-Experiments wird HRT dann wieder nur mit zwei eigenen Fahrzeugen bestreiten.

Maximilian Götz, Mercedes-AMG Team HRT #4:

 

"Es ist das vorletzte Rennwochenende und super wichtig im Kampf um die Meisterschaft. Wir müssen auch hier wieder unsere Punkte mitnehmen. Beim letzten Wochenende in Assen hatten wir leider viel Pech. In Hockenheim ist das Glück hoffentlich wieder auf unserer Seite. Ich liebe es dort zu fahren – die Kombination aus schnellen Ecken wie Turn 1 und die langsamen Ecken wie die Haarnadel. Ich denke, wir werden wieder einige Überholmanöver sehen. Ich freue mich auf die Fans und hoffe, dass wir ihnen eine gute Show bieten können."

Vincent Abril, Mercedes-AMG Team HRT #5:

 

"Ich bin sehr gespannt auf Hockenheim. Wir haben dort getestet, es könnte also ein gutes Ergebnis für das Team werden. Ich bin gespannt. Wir hoffen auf ein weiteres Saisonhighlight, nachdem wir bei den letzten Rennen Pech hatten."

Hubert Haupt, Teambesitzer HRT und Fahrer Mercedes-AMG GT3 #6:

 

"Ich hatte beim ersten Gaststart auf dem Nürburgring sehr viel Spaß und dann im zweiten Rennen das Pech, nicht bis ins Ziel gekommen zu sein. Deshalb wollte ich die Gelegenheit nutzen und mir noch einmal die Möglichkeit geben, selbst einzugreifen. Der Hockenheimring war ohnehin immer eine meiner Lieblingsstrecken. Das ist mir bei unseren Tests dort vergangene Woche wieder bewusst geworden."

Sean Paul Breslin, Teamchef Mercedes-AMG Team HRT:

"Ich freue mich sehr auf Hockenheim. Wir haben dort gute Tests absolviert. Jetzt wollen wir wieder zurück an die Spitze. Deshalb werden wir versuchen, alles in die Waagschale zu werfen und das vorletzte DTM-Wochenende positiv zu gestalten."

 

Text und Bild: Haupt Racing Team Motorsport

Kommentar schreiben

Kommentare: 0