· 

KÜS Team Bernhard beim ADAC GT Masters und in der ADAC GT4 Germany am Sachsenring

Schwunghaft

Das KÜS Team Bernhard geht im ADAC GT Masters nach dem am Lausitzring nur knapp verpassten Podium das Rennwochenende am Sachsenring mit viel Zuversicht an. Im Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 75 wollen der amtierende Champion Christian Engelhart (34, Starnberg) und Porsche-Werksfahrer Thomas Preining (23, Österreich) ihre Pechsträhne endlich beenden und in der Deutschen GT-Meisterschaft kräftig punkten. Im Schwesterauto mit der Startnummer 74 tritt neben Neuzugang Joel Eriksson (23, Schweden), der in der Lausitz mit Platz vier im Sonntagsrennen einen ausgezeichneten Einstand in der „Liga der Supersportwagen“ feierte, auch wieder Stammpilot Dylan Pereira (24, Luxemburg) an. Dieses Duo will ebenfalls mit guten Platzierungen zu einem starken Teamergebnis beitragen.

 

Die beiden einstündigen Rennen beginnen sowohl am Samstag als auch am Sonntag um 16.30 Uhr und werden live in voller Länge bei Nitro übertragen.

 

Auch die ADAC GT4 Germany hat ihre lange Sommerpause beendet. Im Porsche 718 Cayman GT4 MR mit der Startnummer 19 wollen Alexander Tauscher (19, Mitterfels) und Levi O’Dey (17, Jülich) ihre starke Saison mit einem guten Resultat am Sachsenring erfolgreich fortsetzen.

 

Teamchef Timo Bernhard: „Der Sachsenring ist eine tolle Strecke, wir wollen dort den Schwung vom Lausitzring mitnehmen, wo wir mit unserer #74 ein tolles Ergebnis eingefahren haben. Auf diesem  Auto begrüßen wir auch wieder Dylan, der ab sofort wieder mit an Bord ist. Er wird zusammen mit Joel ein schlagkräftiges Duo bilden. Was selbstverständlich auch für unsere #75 mit Christian und Thomas gilt.

 

Nach drei Monaten Pause geht am Sachsenring endlich auch wieder die ADAC GT4 Germany an den Start, dort beginnt die zweite Saisonhälfte mit noch drei Rennwochenenden. Da stehen wir besonders in der Juniorwertung gut da, denn Alexander und Levi haben schon Podestplatzierungen erkämpft. Und da wir am Sachsenring auch getestet haben, rechne ich mit einem starken Ergebnis der beiden Jungs.“  

 

Text: Peter Schäffner

Foto: Gruppe C Photography

Kommentar schreiben

Kommentare: 0