· 

HAUPT RACING TEAM GREIFT BEIM ACHTEN NLS-LAUF MIT EINEM FAHRZEUG AN

Am kommenden Samstag, 25. September 2021, findet auf der Nordschleife der achte und vorletzte Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie statt. HRT tritt beim „53. ADAC Barbarossapreis“ – so die offizielle Bezeichnung der Veranstaltung – mit einem Fahrzeug unter der Nennung „Haupt Racing Team Bilstein“ an.

 

Während des 4-Stunden-Rennens in der „Grünen Hölle“ werden sich Patrick Assenheimer, Hubert Haupt und Manuel Metzger (alle GER) am Steuer des blau-gelben Mercedes-AMG GT3 #6 abwechseln. Das Fahrertrio war bereits bei den letzten beiden NLS-Läufen gemeinsam angetreten und hatte jeweils eine Top-Ten-Platzierung erzielt.

 

Für HRT, das seine Race Base in Meuspath in unmittelbarer Nachbarschaft zum Nürburgring hat, ist das Rennen auf der 24,358 km langen Strecke ein weiteres „Heimspiel“. Im letzten Jahr hatte das nur wenige Wochen zuvor gegründete Team den „52. ADAC Barbarossapreis“ für sich entscheiden können – ein Erfolg, den Assenheimer, Haupt und Metzger in diesem Jahr nur zu gerne wiederholen möchten.

 

Das letzte Event der NLS-Saison, der „PAGID Racing 45. DMV Münsterlandpokal“, findet am 9. Oktober 2021 statt.

Sean Paul Breslin, Teamchef HRT:

 

"Es wird das letzte Rennen für HRT in dieser NLS-Saison sein. Wir wollen einen schönen Abschluss finden und uns gleichzeitig schon auf die Saison 2022 vorbereiten. Auf jeden Fall freuen wir uns auf den letzten Auftritt mit Hubert, Patrick und Manuel."

 

Text: Haupt Racing Team Pressemeldung

Bild: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0