· 

Vorfreude bei ROWE RACING auf das Highlight Spielberg

Gutes Gefühl vor dem fünften DTM-Rennwochenende auf dem Red Bull Ring / Timo Glock mit guten Erinnerungen, Sheldon van der Linde mit hohen Ambitionen

 

St. Ingbert, 31. August 2021 – ROWE RACING startet am kommenden Wochenende im österreichischen Spielberg (4./5. September) mit viel Elan und großer Zuversicht in die zweite Halbzeit der DTM-Saison 2021. Da der Red Bull Ring von seinem Layout dem BMW M6 GT3 der Mannschaft aus St. Ingbert von allen DTM‑Strecken dieses Jahres am meisten entgegenkommt, rechnen sich das Team und seine Fahrer Timo Glock und Sheldon van der Linde große Chancen auf ein erfolgreiches Wochenende und das erste DTM‑Podium für ROWE RACING aus.

 

Der malerisch in die Berglandschaft der Steiermark eingebettete Formel-1- und MotoGP-Kurs ist 4,318 Kilometer lang und bietet sieben Rechts- sowie drei Linkskurven. Eine Besonderheit der Strecke ist der Höhenunterschied von 65 Metern mit einer maximalen Steigung von 12 Prozent und einem maximalen Gefälle von 9,3 Prozent. Mit seinem guten Top-Speed und seiner Stärke in den schnellen Kurven der zweiten Streckenhälfte ist der BMW M6 GT3 für den Red Bull Ring bestens gerüstet, was alleine drei Siege dieses Fahrzeugtyps in den letzten vier Rennen des ADAC GT Masters zeigen. Für ROWE RACING ist es der erste Auftritt mit dem BMW M6 GT3 in der Steiermark, zuletzt war das Team 2014 noch mit dem Mercedes-AMG SLS in Spielberg am Start.

 

Sehr angenehme Erinnerungen an den Red Bull Ring hat Timo Glock. Der ehemalige Formel‑1‑Pilot ist in Spielberg 2013 in seinem erst dritten DTM-Rennen als Dritter erstmals auf das Podium gefahren und ließ ein Jahr später einen weiteren dritten Rang sowie 2016 einen Sieg folgen. Nachdem die Strecke zuletzt zwei Jahre nicht zum DTM-Kalender gezählt hatte, möchte Timo Glock bei seinem insgesamt siebten DTM-Auftritt in der Steiermark in seinem #16 BMW M6 GT3 seinen zuletzt auf dem Nürburgring gewonnenen ersten Meisterschaftspunkten der Saison weitere gute Resultate folgen lassen. Teamkollege Sheldon van der Linde aus Südafrika will mit seinem #31 BMW M6 GT3 bei seinen ersten DTM-Rennen auf dem Red Bull Ring der Mannschaft aus St. Ingbert den ersten Podestplatz und bestenfalls den ersten Sieg in der Traditionsserie bescheren. Im zweiten Rennen auf dem Nürburgring hatte ihn eine unverschuldete Kollision um die Chance auf einen Podiumsplatz gebracht.

 

Das Programm auf dem Red Bull Ring beginnt für die Mannschaft aus St. Ingbert am Freitag (3. September) um 13.00 Uhr mit dem 45‑minütigen 1. Freien Training, das 2. Freie Training folgt von 15.30 bis 16.15 Uhr. Am Samstag (4. September) wird im Qualifying von 10.20 bis 10.40 Uhr die Startaufstellung für das erste Rennen des Wochenendes ermittelt. Der Rennstart steigt zur traditionellen DTM‑Zeit um 13.30 Uhr (ab 13.00 Uhr live in SAT.1). Auch am Sonntag (5. September) beginnt das 20‑minütige Qualifying um 10.20 Uhr, bevor das Rennen wieder um 13.30 Uhr (ab 13.00 Uhr live in SAT.1) startet. Alle Trainingssitzungen und Rennen sind auch im Livestream unter DTM Grid zu sehen.

 

Hans-Peter Naundorf, Teamchef ROWE RACING: „Die Vorfreude im ganzen Team auf die beiden Rennen auf dem Red Bull Ring ist sehr groß. Nach zuletzt aufsteigender Form gehen wir mit viel Schwung in die zweite Saisonhälfte und rechnen uns in Spielberg und auch danach in Assen gute Chancen aus. Vor allem der Red Bull Ring kommt mit seinen langen Geraden und schnellen Kurven unserem BMW M6 GT3 entgegen, daher hoffen wir auf eine gute Punkteausbeute. Dazu ist die Strecke in Spielberg auch wunderschön in die Landschaft und die Topografie der Umgebung eingebettet, ein Kurs mit Leben und Charakter. Das ist eines der schönsten Ambiente, die man im internationalen Motorsport erleben kann. Das gilt nicht nur für uns, sondern auch für die Fans, die in Spielberg zum ersten Mal seit 2019 auch wieder ins Fahrerlager der DTM kommen dürfen. Darauf freuen wir uns sehr.“

 

Timo Glock, #16 ROWE RACING BMW M6 GT3: „Ich freue mich auf das bevorstehende Wochenende auf dem Red Bull Ring. Erstens, weil ich da immer sehr, sehr gute Rennen hatte und dort in der DTM oder auch davor in der Formel 3 einige Erfolge gefeiert habe. Und zweitens, da die Strecke unserem Auto deutlich mehr entgegenkommt. Ich bin froh, dass ich zuletzt auf dem Nürburgring mit einem sehr guten Tempo im Rennen meine ersten DTM‑Punkte für ROWE RACING eingefahren habe, und möchte daran jetzt anknüpfen.“

 

Sheldon van der Linde, #31 ROWE RACING BMW M6 GT3: „Ich denke, es wird ein wirklich starkes Wochenende für uns. Es ist die Strecke, auf die wir uns das ganze Jahr über gefreut haben, und wahrscheinlich unsere größte Chance, zu gewinnen. Wie ich schon beim zweiten Lauf auf dem Lausitzring gesagt habe, muss es unser Ziel sein, an diesem Wochenende Rennen zu gewinnen. Der BMW M6 GT3 war in der Vergangenheit in Spielberg sehr stark, und wir wissen, dass das Auto auf dieser Strecke sehr gut funktioniert. Ich denke, wir haben das richtige Rüstzeug, um an diesem Wochenende zu gewinnen. Mal schauen, wo wir am Ende stehen, ich bin bereit!“

 

TERMINE DTM

04./05.09.2021: Red Bull Ring

18./19.09.2021: Assen

02./03.10.2021: Hockenheimring

09./10.10.2021: Norisring

 

Text und Bild: ROWE Racing Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0