Walkenhorst Motorsport tritt mit veränderten Fahrerpaarungen an

Bei den verbleibenden beiden Saisonrennen im Endurance Cup der FANATEC GT World Challenge Europe auf dem Nürburgring (GER, 5. September) und in Barcelona (ESP, 10. Oktober) wird Walkenhorst Motorsport mit drei etablierten und drei neuen Fahrern in den Cockpits der beiden BMW M6 GT3 antreten. Im Fahrzeug mit der Startnummer 34 feiert neben Stammfahrer David Pittard (GBR) Jake Dennis (GBR) seine GT-Premiere für BMW M Motorsport. Er beendete erst vor wenigen Tagen seine Debütsaison in der ABB FIA Formula E World Championship für BMW i Andretti Motorsport auf Platz drei der Gesamtwertung. Dritter Fahrer des rein britischen Aufgebots wird Nick Yelloly (GBR) sein. Am Steuer des #35 BMW M6 GT3 erhalten die beiden Stammfahrer Martin Tomczyk (GER) und Thomas Neubauer (FRA) Unterstützung durch Nick Catsburg (NED). Catsburg und Yelloly haben nicht nur 2020 gemeinsam im BMW M6 GT3 die 24 Stunden auf dem Nürburgring gewonnen, sie waren auch beide für Walkenhorst Motorsport in der Intercontinental GT Challenge am Start und kennen das Team daher bereits sehr gut. Grund für die Fahrerwechsel sind Terminüberscheidungen mit der DTM, in der Marco Wittmann (GER) an den gleichen Wochenenden für Walkenhorst Motorsport im Einsatz ist und Sheldon van der Linde (RSA) sowie Timo Glock (GER) für ROWE Racing an den Start gehen.

 

Text und Bild: BMW Motorsport

Kommentar schreiben

Kommentare: 0