· 

Siebter Hersteller in der DTM – SSR Performance bringt am Nürburgring Porsche in die DTM

GT-Erfolgsteam absolviert Gaststart

Michael Ammermüller wird am Steuer des Porsche 911 GT3 R sitzen

„Wir möchten ausloten, ob die DTM die richtige Plattform ist, um uns in Zukunft noch breiter aufzustellen.“

 

Prominente Neulinge im Starterfeld der DTM: Das Top-Team SSR Performance wird vom 20. bis 22. August beim Rennwochenende am Nürburgring teilnehmen. Das bedeutet auch: Die ohnehin schon eindrucksvolle Markenvielfalt in der Traditionsserie wird mit Porsche um einen siebten Premium-Hersteller erweitert. Neben Porsche werden am Nürburgring auch Audi, BMW, Mercedes-AMG, Ferrari, Lamborghini und McLaren im Grid stehen. Das Team SSR Performance geht mit einem Porsche 911 GT3 R an den Start, pilotiert wird der über 500 PS starke Bolide von Michael Ammermüller.

 

„Wir freuen uns sehr, SSR Performance und Porsche in der DTM begrüßen zu können. Das Team und die Marke stehen für Rennsport auf allerhöchstem Niveau, was perfekt zu unserer Serie passt. Den Fans am Nürburgring so eine enorme Markenvielfalt präsentieren zu können, macht uns stolz und glücklich“, sagt Frederic Elsner, Director Event & Operations der ITR GmbH.

 

SSR Performance ist das Motorsport-Team der SSR Performance GmbH mit Sitz in München. Das 2016 von Stefan Schlund gegründete Unternehmen kümmert sich im Tagesgeschäft um Reparaturen, Wartung und Service von Sportwagen und Oldtimern aller Marken. Das Team SSR Performance bestritt 2020 erstmals eine volle Saison in der ADAC GT Masters und gewann auf Anhieb sowohl Fahrer- als auch Teamwertung. Auch 2021 führt der Rennstall mit den Fahrern Michael Ammermüller (GER) und Mathieu Jaminet (FRA) beide Wertungen an.

 

Stefan Schlund, Geschäftsführer der SSR Performance GmbH: „Als Firmeninhaber mache ich mir laufend darüber Gedanken, wo und wie das Unternehmen am besten platziert werden kann. Mit dem Gaststart möchten wir ausloten, ob die DTM die richtige Plattform ist, um SSR Performance in Zukunft noch breiter aufzustellen. Wir hatten eine kurzfristige, sehr komprimierte Planungsphase und gehen mit einem neu zusammengestellten Team an den Start. Wir freuen uns auf den Gaststart am traditionellen Nürburgring.“

 

Sein Fahrer ist hoch motiviert: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass SSR Performance mich als Fahrer für den DTM-Gaststart einsetzt. Das ist mein erstes Rennwochenende in dieser Serie – es wird bestimmt eine große Herausforderung“, sagt der 35-jährige Ammermüller. „Eine perfekte Vorbereitung war aufgrund der Kürze der Zeit nicht möglich, das Reglement ist anders. Damit wird es auf jeden Fall spannend und interessant. Ich gehe hochmotiviert am Nürburgring an den Start.“

 

Mit Spannung erwartet wird auch der allererste Auftritt eines Porsche in der langen Geschichte der DTM. Der Sportwagenhersteller ist mit Engagements in der Formel E, IWSC, WEC, weltweiten Einsätzen mit dem GT3 R und den markeneigenen Carrera-Cups eine Institution im Motorsport. „Der Gaststart ist eine klassische Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Wir sind natürlich gespannt, ob es dem Porsche auf Anhieb gelingt, vorne mitzufahren,“ ergänzt Frederic Elsner.

 

Wolfgang Hatz, Teamchef SSR Performance: „An die DTM, an der ich ja schon viele Jahre aktiv teilgenommen habe, habe ich sehr gute Erinnerungen. Nun hoffen wir mit unserem jungen Team der SSR Performance auf ein superspannendes Rennwochenende. Vor allem wünschen wir uns, dass wir mit dem ersten Rennen nach der Unwetterkatastrophe auch einen Beitrag für die Region leisten können.“

 

Am kommenden Wochenende findet auf dem Nürburgring das vierte DTM-Rennwochenende der Saison 2021 statt. Bisherige Stationen waren das Autodromo Nazionale di Monza, der DEKRA Lausitzring und der Circuit Zolder. Live übertragen werden die Rennen am Samstag und Sonntag jeweils ab 13:00 Uhr in SAT.1 (Rennstart: 13:30 Uhr) und in über 60 Ländern weltweit. Tickets sind noch erhältlich über den DTM-Ticketshop unter tickets.dtm.com und über die DTM-Ticket-Hotline 01806 991166.

 

Text: DTM Media

Bild: Siegerdesigns

Kommentar schreiben

Kommentare: 0