· 

TITELASPIRANT MAGNUS MÖCHTE IN BUDAPEST DA WEITER MACHEN, WO ER AUFGEHÖRT HAT

Gilles Magnus möchte beim Rennwochenende in Ungarn seine Führung in der WTCR-Juniorenwertung und in der WTCR-Trophy-Wertung verteidigen. Trotzdem wird er sich auch die Zeit nehmen, das „fantastische“ Budapest zu genießen.

Nach seinem ersten Podiumsplatz im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) 2021 reist der Belgier voller Vorfreude zum Hungaroring und kann es kaum erwarten, sich auf der Strecke zu beweisen.

 

„Ich liebe die Strecke und Budapest auch. Die Formel 1 fährt hier nicht ohne Grund. Es ist einfach fantastisch“, sagte der Fahrer aus dem Team Comtoyou Audi Sport. „Mein erstes Rennen in der TCR Europa bin ich 2019 auf dem Hungaroring gefahren und ich habe es sofort auf das Podium geschafft. Wir wollen genauso konkurrenzfähig wie in Aragon sein, um am Ende wieder auf dem Podium zu stehen. Zusammen mit dem Team werde ich die Daten der vergangenen Jahre analysieren, und mich körperlich und mental auf das Kommende vorbereiten.“

 

Im vergangenen Monat beendete Magnus das zweite Rennen in Spanien auf dem dritten Platz. Dabei fuhr er einen mit Goodyear-Reifen ausgestatteten Audi RS 3 LMS der zweiten Generation.

 

Text und Bild: FIA WTCR Media

Kommentar schreiben

Kommentare: 0