· 

DANK WILDCARD-EINSATZ: FÜR BALDAN WIRD EIN TRAUM WAHR

Mit seinem Wildcard-Einsatz für das Rennwochenende des FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR in Ungarn ist für Nicola Baldan ein Traum wahr geworden.

 

Der 39-jährige Italiener wird vom 20. bis 22. August für das Team Target Competition antreten und einen mit Goodyear-Reifen ausgestatteten Hyundai Elantra N TCR pilotieren.

 

Durch seine Teilnahme vergrößert sich das Starterfeld für das WTCR-Wochenende in Ungarn auf 23. Neben Baldan treten für das Target-Competition Team noch die beiden schwedischen Geschwister Andreas und Jessica Bäckman an. Damit setzt die italienische Mannschaft auf dem Hungaroring erstmals drei Fahrzeuge ein.

 

„Mir fehlen die Worte, um meine Gefühle zu beschreiben“, sagte der TCR-Italien-Champion von 2017. „Seitdem ich ein Kind gewesen bin, habe ich von diesem Moment geträumt. Damit habe ich das wichtigste Ziel meiner Karriere erreicht. Ich bin mir bewusst, dass es schwierig werden wird. Die Jungs sind verdammt schnell und ich muss erstmal das Auto und die Strecke kennenlernen. Dennoch werde ich eng mit dem Team zusammenarbeiten, um das bestmögliche Resultat zu erzielen. Ich kenne mich und weiß, dass ich mit meinem Hyundai so weit vorne wie möglich landen will. Dennoch werde ich es auch genießen. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir geholfen haben, meinen Traum zu verwirklichen, aber besonders bei meinem Vater Sergio. Er ist immer an meiner Seite und hat mich nach meinen Unfall 2018 wie kein anderer unterstützt, um schnell wieder in einem Rennauto sitzen zu können.“

Baldan wird von Pakelo, der Baldan-Gruppe und zahlreichen anderen Sponsoren unterstützt. Momentan fährt er für das Team Target Competition in der TCR Italien. Allerdings sitzt er dort am Steuer eines Hyundai i30 N TCR.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir neben Andreas und Jessica Bäckmann auch Baldan für unser Rennprogramm im WTCR gewinnen konnten“, sagte Target-Competition-Teammanager Andreas Grummerer. „Wir werden in Ungarn mit drei Elantra N TCR antreten. Das bedeutet zusätzliche Arbeit für uns, aber wir sind zuversichtlich, dass wir so unsere Leistung an der Strecke verbessern können. Nicola hat sein Potenzial in der TCR Italien gezeigt. Für ihn ist es eine große Chance und wir freuen uns darüber, ihn bei seinem WTCR-Debüt zu unterstützen.“

 

Da Baldan mit einer Wildcard antritt, ist er nicht berechtigt Punkte zu sammeln. Außerdem erhält sein Hyundai Elantra N TCR aufgrund des sportlichen Reglements des WTCR zehn Kilogramm Ausgleichsgewicht.

 

Seit seiner Gründung im Jahr 2004 hat das Team Target Competition mit Sitz im norditalienischen Andrian beachtliche Erfolge in verschiedenen TCR-Rennserien erzielt. Nach einigen Wilcard-Einsätzen im WTCR ist das Team für die Saison 2021 als Ganzjahresstarter aufgenommen worden.

 

Text und Bild: FIA WTCR

Kommentar schreiben

Kommentare: 0