Weerts bringt Team WRT Audi im ersten Training in Misano an die Spitze

Charles Weerts setzte den Audi mit der Startnummer 32 des Team WRT im ersten Freien Training am Freitag in Misano an die Spitze. 

 

Der Belgier war in der vergangenen Saison an der Seite seines Teamkollegen Dries Vanthoor Doppelsieger auf der italienischen Strecke und leitete damit die erfolgreiche Titelkampagne der beiden ein. Nachdem er bereits das offizielle Testtraining am Donnerstag für sich entscheiden konnte, setzte Weerts die gute Form des Teams mit einer Bestzeit von 1.32,403 Minuten fort. 

 

Die erste Hälfte der Session war für die Teilnehmer der Bronze- und Silberwertung reserviert, was jedoch nur drei Autos daran hinderte, eine Rolle zu spielen. Weerts war nach 40 Minuten der Schnellste, gefolgt von Rik Breukers (#90 Madpanda Motorsport Mercedes-AMG) und Leo Roussel (#25 Saintéloc Racing Audi). 

 

Danach war die Strecke offen für alle Teilnehmer, allerdings gab es an der Spitze wenig Veränderung, denn der #32 Audi und der #90 Mercedes-AMG blieben bis zur Zielflagge auf den Plätzen eins und zwei, letzterer auch an der Spitze der Silver Cup-Klasse.  Kelvin van der Linde fuhr im #30 Team WRT Audi auf die dritte Position, gefolgt von den #25 und #26 Saintéloc Racing Audi. 

 

Die beste nicht-deutsche Maschine war der #38 JOTA McLaren, eines der wenigen Autos, die in der ersten Hälfte der Session abwesend waren, das dank Ben Barnicoat Sechster wurde. Henrique Chaves (#77 Barwell Motorsport Lamborghini) war als Neunter der schnellste der Pro-Am-Fahrer. Das Training fand bei hohen Mittagstemperaturen statt, das Quecksilber stieg auf knapp unter 30°C. Dennoch verlief das Training fast ohne Zwischenfälle, es gab keine Unterbrechungen während der 80 Minuten. Die kompletten Trainingszeiten können hier eingesehen werden. 

 

Die Vorbereitungen gehen heute Nachmittag mit dem Pre-Qualifying um 17:00 Uhr weiter. Das Qualifying 1 findet am Samstagmorgen um 09:45 Uhr statt und legt die Startaufstellung für das Rennen 1 um 15:00 Uhr fest. Das gleiche Format wird am Sonntag wiederholt, mit Qualifying 2 um 09:00 Uhr und Rennen 2 um 14:00 Uhr. Die gesamte Action wird live auf den Social-Media-Plattformen der Serie und auf dem YouTube-Kanal von GT World gestreamt. 

 

Text und Bild: SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0