Vorbereitungen für Misano nach umfangreichem Test am Donnerstag abgeschlossen

Ein vierstündiger offizieller Test hat das Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS Sprint Cup Event in Misano eröffnet.

 

Das Team WRT stand mit seinem Audi mit der Startnummer 32 an der Spitze der Zeitnahme. In der vergangenen Saison holten Dries Vanthoor und Charles Weerts auf der italienischen Strecke zwei Siege und damit die Meisterschaft. AKKA ASP belegte mit seinen Mercedes-AMG mit den Startnummern 87 und 88 die Plätze zwei und drei, während JOTA dafür sorgte, dass McLaren die beste der nicht-deutschen Marken war und den vierten Platz belegte. Das Mercedes-AMG Team Toksport komplettierte die Top-Fünf. 

 

Das kommende Wochenende dürfte besonders hart umkämpft sein, denn in Misano wird das größte Sprint-Cup-Feld seit dem Ende der Saison 2017 antreten. Mit einem dritten Audi von Saintéloc Racing hat sich die Starterliste auf 30 Fahrzeuge erweitert. Finlay Hutchison und Markus Winkelhock teilen sich den Wagen mit der Startnummer 27 und erweitern damit ihre bestehende Partnerschaft mit dem französischen Team im Endurance Cup. 

 

Darüber hinaus bietet das Wochenende eines der vielfältigsten Support-Line-ups der Saison. Die Fanatec GT2 European Series wird nach den Rennen in Monza und Hockenheim die dritte Runde ihrer ersten Kampagne austragen. Die ATCC Touring Cars und die TCR DSG Europe bieten Sprint- und Langstrecken-Tin-Top-Action, während Mitjet International nach seinem Auftritt in Magny-Cours zurückkehrt. Es gibt auch einheimische Einsitzer-Wettbewerbe mit Hilfe von FX3 und TopJet FX 2000 Formula Trophy. 

 

Misano wird der dritte von fünf Sprint Cup-Läufen im Jahr 2021 sein und findet einen Monat vor den großen TotalEnergies 24 Stunden von Spa (29. Juli bis 1. August) statt. Die Vorbereitungen beginnen am Donnerstag mit kostenpflichtigen Tests, gefolgt von 80-minütigen Freien Trainings (11:50 Uhr) und dem Pre-Qualifying (17:00 Uhr) am Freitag.

 

Das Qualifying 1 findet am Samstagmorgen um 09:45 Uhr statt und legt die Startaufstellung für das Rennen 1 um 15:00 Uhr fest. Das gleiche Format wird am Sonntag wiederholt, mit Qualifying 2 um 09:00 Uhr und Rennen 2 um 14:00 Uhr. Die gesamte Action wird live auf den Social-Media-Plattformen der Serie und auf dem YouTube-Kanal von GT World gestreamt. 

 

Text und Bild: SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0