Sprint-Cup-Starterfeld wächst auf 30 Autos: Saintéloc Racing bringt dritten Audi für Misano

Das Starterfeld der Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS Sprint Cup in Misano wurde durch einen dritten Audi der französischen Mannschaft Saintéloc Racing auf 30 Fahrzeuge erweitert.

 

Finlay Hutchison und Markus Winkelhock teilen sich den Audi mit der Startnummer 27 und erweitern damit das Aufgebot, das bereits die Stammbesatzungen Christopher Haase/Leo Roussel in der Nummer 25 und Frédéric Vervisch/Aurelien Panis in der Nummer 26 umfasst.

 

Das zusätzliche Auto ergänzt das ohnehin schon größte Sprint-Cup-Feld seit 2017. Der schottische Rennfahrer Hutchison und das Audi Sport-Ass Winkelhock sind etablierte Teamkollegen, die bereits bei den ersten beiden Endurance-Cup-Veranstaltungen 2021 zusammen angetreten sind.

 

Die Veranstaltung in Misano ist der dritte von fünf Sprint-Cup-Läufen im Jahr 2021 und findet einen Monat vor den prestigeträchtigen TotalEnergies 24 Stunden von Spa (29. Juli bis 1. August) statt. Die Vorbereitungen beginnen am Donnerstag mit kostenpflichtigen Tests, gefolgt von 80-minütigen Freien Trainings (11:50 Uhr) und dem Pre-Qualifying (17:00 Uhr) am Freitag.

 

Das Qualifying 1 findet am Samstagmorgen um 09:45 Uhr statt und legt die Startaufstellung für das Rennen 1 um 15:00 Uhr fest. Das gleiche Format wird am Sonntag wiederholt, mit Qualifying 2 um 09:00 Uhr und Rennen 2 um 14:00 Uhr. Die gesamte Action wird live auf den Social-Media-Plattformen der Serie und auf dem YouTube-Kanal von GT World gestreamt.

 

Bild und Text: SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0