Teilnehmerfelder für die TotalEnergies 24 Stunden von Spa 2021 bestätigt

Nur noch einen Monat bis zum TotalEnergies 24-Stunden-Rennen von Spa (29. Juli bis 1. August), dann haben mehrere Teams ihre Aufstellungen für die diesjährige Ausgabe des belgischen Langstreckenklassikers bestätigt. 

 

Porsche hat sich auf der Suche nach dem dritten Sieg in Folge bei dem Top-Event mächtig ins Zeug gelegt. Kevin Estre und Richard Lietz werden sich das dritte Jahr in Folge mit ebenso vielen verschiedenen Teams den Platz im Rutronik-Racing-Einzelauto teilen. An der Seite von Sven Müller, der im vergangenen Jahr auf dem Podium stand, streben sie eine Wiederholung ihres Sieges von 2019 an. 

 

Das dritte Mitglied der 2019er-Siegercrew war Michael Christensen. In diesem Jahr ist der Däne Teil einer beeindruckenden Zwei-Auto-Bemühung von Frikadelli Racing, mit Thomas Preining und Julien Andlauer als Partner. Der Schwester-Porsche wird von einem weiteren versierten Trio gefahren: Fred Makowiecki, Patrick Pilet und Dennis Olsen. Schätzungen gehen davon aus, dass Porsche in diesem Jahr mit bis zu acht Pro-Autos vertreten sein könnte. 

 

Das führende Mercedes-AMG Team AKKA ASP hat bestätigt, dass ein drittes Auto in der Pro und Silver Cup Saison eingesetzt wird. Das Fahrzeug mit der Startnummer 89 wird um die Gesamtwertung kämpfen. Neben den etablierten AKKA-Piloten Timur Boguslavskiy und Felipe Fraga wird auch Mercedes-AMG-Ass Lucas Auer an den Start gehen. 

 

Auch Madpanda Motorsport hat seine Silver-Cup-Crew komplettiert. Zu den Stammfahrern Ezequiel Perez Companc und Rik Breukers gesellen sich Spa-Routinier Ricardo Sanchez und das finnische Ass Patrick Kujala, letzterer ein ehemaliger Am-Cup-Sieger mit Erfahrung in verschiedenen Marken. 

 

Im Audi-Lager hat Saintéloc Racing bestätigt, dass das Auto mit der Startnummer 26 von Finlay Hutchison, Adrien Tambay und Jamie Green gefahren wird. Das Schwesterauto mit der Startnummer 25 wird voraussichtlich unter dem Banner des Audi Sport Team Saintéloc Racing antreten, während ein weiteres Fahrzeug um den Silver Cup kämpfen wird. 

 

Orange1 FFF Racing hat den lokalen Star Bertrand Baguette in seine Pro-Am Crew aufgenommen. Der Belgier, der aus dem nahegelegenen Verviers stammt, wird in Spa im Lamborghini mit der Startnummer 19 neben den Stammfahrern Hiroshi Hamaguchi und Phil Keen antreten. Um das Klassenreglement zu erfüllen, muss ein weiterer Fahrer mit Bronze-Status hinzukommen. 

 

Der Japaner Yuki Nemoto wird sein Debüt bei den TotalEnergies 24 Stunden von Spa geben, nachdem er bekannt gegeben hat, dass er mit VS Racing an den Start gehen wird. Das italienische Team war bereits bei den Testtagen in der vergangenen Woche dabei und fuhr mit Silver-Cup-Aufklebern auf seinem Lamborghini. Schließlich hat das Pro-Am-Team Boutsen Ginion die Identität seines vierten Fahrers bestätigt: Yann Zimmer wird sein erstes 24-Stunden-Rennen im BMW des Teams bestreiten. Der Schweizer war bei den Testtagen in der vergangenen Woche dabei, um wichtige Erfahrungen mit dem M6 GT3 zu sammeln.

 

Weitere Neuigkeiten und Ankündigungen zu den diesjährigen TotalEnergies 24 Stunden von Spa, einschließlich der endgültigen Starterliste, werden in den kommenden Tagen und Wochen bis zum Start des kultigen Rennens am 31. Juli folgen, das zweimal rund um die Uhr stattfindet. 

 

Text und Bild: SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0