· 

Engstler Motorsport will auch im Rennen von Portugal aufs Podium

Nach dem beeindruckenden Doppelerfolg mit Platz 1 und 2 beim Deutschland-Rennen will Engstler Motorsport erneut ein starkes Ergebnis beim zweiten Rennwochenende der WTCR einfahren. Das Rennen findet dieses Wochenende in Portugal statt.

 

Beim Debutwochenende mit dem neuen Hyundai Elantra N TCR konnte Jean-Karl Vernay den Sieg für das Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing Team beim zweiten Rennen auf dem Nürburgring einfahren. Der Teamkollege des Franzosen, Luca Engstler, kam knapp hinter ihm als Zweiter über die Ziellinie und konnte sich so seine erste Podiumsplatzierung in der WTCR-Rennserie sichern. Mit dem Doppelsieg feierte das Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing Team seinen bisher größten Erfolg in der Tourenwagenweltmeisterschaft und liegt aktuell in der Teamwertung an erster Stelle mit einem Vorsprung von sieben Punkten.

 

Der Circuito do Estoril wird die ein oder andere Herausforderungen für das Team und seine Fahrer bereithalten. Die Strecke, die rund 35 Kilometer von Lissabon entfernt liegt, hat eine 986 Meter lange Gerade und eine Folge schneller Kurven, vor allem zwei Haarnadelkurven haben es in sich. Die Strecke ist zwar nicht so anspruchsvoll wie der Nürburgring, dennoch verlangt sie höchste Konzentration von den Fahrern.

Sowohl für Engstler als auch das Engstler Motorsport Team bedeutet das Rennen die erste Reise nach Estoril. Vernay kennt die Strecke bereits. Er hat zuvor schon auf der 4,182 Kilometer langen Schleife Testfahrten und auch Rennen bestritten.

 

Das Rennen von Portugal beginnt am 26. Juni mit zwei freien Trainings, denen dann das WTCR-Qualifying mit den drei Phasen folgt. Beide Rennen werden am Sonntag, 27. Juni gefahren.

 

Franz Engstler, Teamchef Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing Team:

“Wir hätten uns keinen besseren Start in die Saison als mit Platz 1 und 2  beim WTCR Race of Germany, unser Heimrennen mit dem Hyundai Elantra N TCR wünschen können. Mit Blick auf das Rennen von Portugal in Estoril konzentrieren wir uns nun darauf, an den Erfolg anzuknüpfen um das nächste starke Ergebnis einzufahren. Auch wenn die Strecke neu für uns als Team ist, wissen wir, dass der Hyundai Elantra N TCR weiterhin vorne mitfahren und um Spitzenplatzierungen mitkämpfen kann. Unser Ziel ist es wieder aufs Podium zu fahren.”

 

Jean-Karl Vernay: “Es macht immer Spaß nach Portugal zu reisen. Ich kenne Estoril ziemlich gut, ich habe in der Vergangenheit hier schon getestet und bin dort auch Rennen gefahren. Hoffentlich sind wir wieder schnell und können uns über eine ähnlich starke Leistung mit dem selben Teamgeist wie am ersten Wochenende in Deutschland freuen. Ich bin super motiviert und vorbereitet für ein tolles Wochenende. Das Wichtigste ist es zu punkten und so nach den Rennen hoffentlich weiter an der Spitze in der Wertung zu stehen.”

 

Luca Engstler: “Nach meinem Wochenende am Red Bull Ring in der TCR Deutschland habe ich direkt mit meinen Vorbereitungen auf das Rennen von Portugal begonnen. Es wird eine schwierige Herausforderung, da ich bisher noch nie auf der Rennstrecke gewesen bin. Allerdings ging mir das während meiner ersten Saison in der WTCR auch schon mehrfach so. Ich weiß was zu tun ist, um bestmöglich vorbereitet anzureisen. Hoffentlich haben wir wieder so ein gutes Wochenende und können um den Sieg in Estoril mitfahren.”

 

Text und Bild: Engstler Motorsport Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0