· 

TOM CORONEL ERRINGT HEIMSIEG IN ZANDVOORT

Der Comtoyou Racing Audi RS 3 LMS von Tom Coronel fuhr beim Heimspiel des Niederländers in der TCR Europe einen vielbeachteten Sieg ein. Coronel gewann Rennen 1 vor dem Brutal Fish Racing Honda Civic Type-R von Jack Young. Dušan Borkovič gab dem Comtoyou-Team einen weiteren Grund zum Feiern, denn der serbische Fahrer wurde Dritter.

 

Pole-Sitter Young erwischte einen guten Start, aber es war der Audi von Nicolas Baert, der den besten Start erwischte und in Kurve 1 zwei Positionen hinter Young auf Platz zwei lag. Weiter hinten ging der Hyundai Elantra N von Niels Langeveld in der ersten Runde an Jimmy Clairet vorbei auf den sechsten Platz, der bald zum fünften wurde, als Langevelds Teamkollege Mehdi Bennani in Runde 2 zwei Plätze verlor.

 

In Runde 3 kam es zu einem Drama, als Coronel in den Kurven 9 und 10 an Baert vorbei auf P2 ging. Die beiden berührten sich und Coronel fiel dann hinter Borkovič zurück, als er beim Versuch, das Team anzufunken, versehentlich den Knopf für den Geschwindigkeitsbegrenzer drückte. Young baute unterdessen einen gesunden Vorsprung auf, während die drei Audi untereinander kämpften. Bennanis Rennen verlief immer schlechter, der amtierende TCR-Europameister fiel immer weiter zurück und lag nun außerhalb der Top Ten. Die Anzeigetafeln verkündeten, dass der Zwischenfall zwischen Coronel und Baert untersucht wurde.

 

In Runde 4 ging Coronel an Borkovič vorbei auf den zweiten Platz und nahm die Verfolgung des Führenden auf. Innerhalb von drei Runden war Coronel bis auf eine halbe Sekunde an Young herangekommen und setzte den Briten eindeutig unter Druck, einen Fehler zu machen. Das Unvermeidliche passierte in Runde 8 in Kurve 9 und Coronel nutzte seine Chance, um an der Innenseite des Hondas vorbeizuziehen und die Führung zu übernehmen. Langeveld ging in derselben Runde an Baert vorbei auf P4.

 

In der nächsten Runde ging Franco Girolami ebenfalls an Baert vorbei auf P5 und der argentinische Fahrer begann, Langeveld ins Visier zu nehmen, der ebenfalls daran dachte, Borkovič im Kampf um den letzten Podiumsplatz zu überholen und so war die Szene für ein spannendes Finale gesetzt.

 

Youngs Kampf um den Sieg wurde mit jeder Runde schwächer und der Teenager beendete das Rennen schließlich mit über 1,8 Sekunden Rückstand auf Coronel. Langeveld schien Borkovič einzuholen, doch der Audi konnte den Hyundai mit knapp drei Zehntelsekunden Vorsprung auf Rang drei halten. Girolami wurde mit einer weiteren Sekunde Rückstand Fünfter.

 

Coronels Sieg bedeutet, dass die ersten fünf Rennen der TCR Europe in dieser Saison von fünf verschiedenen Fahrern gewonnen wurden, wobei sowohl Young als auch Borkovič ihre ersten Podiumsplatzierungen der Saison erreichten. Jack Young gewann auch die Junior-Klasse, während sein Teamkollege Isidro Callejas die Rennen als bestplatzierter Rookie-Fahrer beendete und Viktor Davidovski die Diamond-Klasse gewann.

 

Ergebnis Rennen 1

1.     Tom Coronel (Comtoyou Racing, Audi RS 3 LMS) 13 Runden

2.     Jack Young (Brutal Fish Racing, Honda Civic Type-R) +1.817

3.     Dušan Borkovič (Comtoyou Racing, Audi RS 3 LMS) +8,047

4.     Niels Langeveld (Sébastien Loeb Racing, Hyundai Elantra N) +8,333

5.     Franco Girolami (PSS Racing, Honda Civic Type-R) +9,383

 

Meisterschaftspunkte

1. 143 Pkt. Azcona; 2. 132 Pkt. Coronel; 3. 114 Pkt. Girolami; 4. 108 Pkt. J Clairet; 5. 105 Pkt. Bennani

 

Text und Bild: TCR Europe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0