Pla führt das freie Training in Zandvoort für AKKA ASP Mercedes-AMG an

Jim Pla brachte AKKA ASP im freien Training in Zandvoort an die Spitze, indem er eine 1.35.193s am Steuer des #87 Mercedes-AMG fuhr. 

 

Das erste Training der Veranstaltung begann auf einer feuchten Strecke, nachdem es über Nacht geregnet hatte. Die Kombination aus 27 GT3-Autos und einigen sonnigen Abschnitten sorgte dafür, dass die Bestzeit während des 80-minütigen Laufs fiel.  

 

Am Ende setzte sich Pla in dem Auto, das er sich mit Konstantin Tereschensko teilt, an die Spitze. Die Silver-Cup-Crew setzte sich gegen den #32 Team WRT Audi der Titelverteidiger Dries Vanthoor und Charles Weerts durch, der mit einer Zeit von 1.35,360 Minuten in Führung lag, bis Pla an die Spitze fuhr. 

 

Das Schwesterauto des #31 Team WRT wurde dank des japanischen Asses Ryuichiro Tomita Dritter, womit ein weiterer Silver-Cup-Läufer in den Top-Drei der Gesamtwertung landete. Der #88 AKKA ASP Mercedes-AMG mit Timur Boguslavskiy am Steuer wurde Vierter, gefolgt vom #6 Mercedes-AMG Team Toksport WRT und dem #25 Saintéloc Racing Audi. 

 

In der Pro-Am-Wertung lag Barwell Motorsport mit dem Lamborghini #77 an der Spitze. Henrique Chaves beendete die Session mit einer Zeit von 1.36,178 Minuten als Neunter der Gesamtwertung und mit deutlichem Abstand zu seinem nächsten Klassenrivalen. Die kompletten Zeiten der Session können hier eingesehen werden. 

 

Die feuchte Strecke machte einigen Fahrern zu schaffen und führte zu drei kurzen roten Flaggen, von denen die letzte das freie Training zwei Minuten früher beendete. Auch der Mercedes-AMG mit der Startnummer 20 von SPS Automotive Performance landete in Kurve drei in den Leitplanken, was jedoch durch eine Gelbphase geklärt werden konnte.

 

Die Autos werden heute Nachmittag um 14:10 Uhr MESZ für ein 80-minütiges Pre-Qualifying wieder auf die Strecke gehen. Die Live-Übertragung beginnt am Samstagmorgen mit dem Qualifying (09:00 Uhr) und dem anschließenden Eröffnungsrennen um 13:30 Uhr. Das gleiche Format wiederholt sich am Sonntag, mit dem Qualifying um 09:00 Uhr und dem zweiten Rennen um 14:30 Uhr. Die gesamte Action wird auf verschiedenen Plattformen live gestreamt, unter anderem auf dem GT World YouTube-Kanal. 

 

Text und Bild: SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0