· 

Girolami mit Bestzeit im regnerischen zweiten freien Training

Der PSS Racing Honda Civic Type-R von Franco Girolami fuhr die schnellste Zeit im zweiten Freien Training in Zandvoort, doch die Session wurde durch einen dramatischen Wetterumschwung praktisch halbiert. Nachdem er im FP1 die schnellste Zeit gefahren war, musste sich Tom Coronel diesmal mit Platz 2 begnügen, während Jack Young in einem der Brutal Fish Racing Honda die drittschnellste Zeit fuhr.

 

Genau wie im ersten Training war der erste Fahrer, der eine konkurrenzfähige Zeit fuhr, Mat'o Homola im Hyundai i30 N von Janik Motorsport mit einer Rundenzeit von 1:46.510. Zweitschnellster war zu diesem Zeitpunkt Nicolas Baert im Comtoyou Audi RS 3 LMS mit einer Runde von 1:46.605, doch diese Zeiten wurden schnell unterboten.

 

Zunächst war Jack Young mit einer 1:45.520 der Schnellste, Dušan Borkovič fuhr eine 1:45.897, aber sowohl Coronel (1:45.500) als auch Girolami (1:45.478) wechselten sich an der Spitze der Zeitenliste ab. In seiner nächsten Runde verbesserte Girolami seine Zeit mit einer 1:45.325, doch das Wetter sollte nun eine entscheidende Rolle spielen.

 

Als etwa 18 Minuten der geplanten 30 Minuten verstrichen waren, begann es zu regnen und die Autos steuerten die Boxen an, um auf Regenreifen zu wechseln. Als sie wieder herauskamen, waren die Rundenzeiten etwa zehn Sekunden langsamer als die Trockenzeiten, aber der Regen wurde immer stärker. Girolami, Coronel, Young, Borkovič und Homola belegten die ersten fünf Plätze. Niels Langeveld (1:46.192), Klim Gavrilov (1:46.232), Nicolas Baert (1:46.457), Isidro Callejas (1:46.488) und Viktor Davidovski (1:46.598) komplettierten die Top Ten.

 

Die Session wurde schließlich mit etwas mehr als drei Minuten Restzeit aufgrund der sich verschlechternden Streckenbedingungen mit der roten Flagge abgebrochen.

 

Die Top-Positionen

1.     Franco Girolami (PSS Racing Team, Honda Civic Type-R) 1:45.325

2.     Tom Coronel (Comtoyou Racing, Audi RS 3 LMS) 1:45,500

3.     Jack Young (Brutal Fish Racing, Honda Civic Type-R) 1:45,520

4.     Dušan Borkovič (Comtoyou Racing, Audi RS 3 LMS) 1:45,897

5.     Mat'o Homola (Janik Motorsport, Hyundai i30 N) 1:46,152

 

Das Qualifying beginnt heute um 11.00 Uhr MESZ, das Rennen 1 um 17.20 Uhr. Das Live-Timing wird über das TCR Portal tcr-series.tv verfügbar sein und beide Rennen werden live auf den TCR Europe Social Media Kanälen gestreamt.

 

Text und Bild: TCR Europe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0