· 

FP3: Di Resta Schnellster in Portimão; Porsche führt LMGTE Pro-Zeiten an

Paul di Resta gab im abschließenden 60-minütigen Freien Training zum zweiten Lauf der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft 2021 bei den 8 Stunden von Portimão am Samstagnachmittag erneut das Tempo vor.

Porsche behauptete seine Vormachtstellung in der LMGTE Pro-Klasse, während Alpine Elf Matmut seine Position an der Spitze der Hypercar-Klasse behauptete.

Die Session auf einen Blick:  

   

Hypercar  

- Alpine Elf Matmut bleibt in der Hypercar-Klasse an der Spitze: Nicolas Lapierre setzt sich mit einer Bestzeit von 1.31,886 Minuten erneut an die Spitze der Zeitentabelle.  

- Eine hervorragende Runde von Richard Westbrook von Glickenhaus Racing in 1.31,916 Minuten setzt das starke Tempo des neuen Glickenhaus 007 Hypercar fort, nachdem sich das US-Team von den technischen Problemen der ersten Session erholt hat. 

- Brendon Hartley ist im Toyota GR010-Hybrid mit der Startnummer 8 für Toyota Gazoo Racing mit 1.32,064 Minuten erneut der Schnellste und wird Dritter im Hypercar. 

- Der Toyota mit der Startnummer 7 wird Vierter, Jose Maria Lopez fuhr eine schnellste Runde von 1.32,459 Minuten.  

 

LMGTE Pro  

- In der LMGTE Pro kämpft sich Porsche zurück an die Spitze der Zeitenliste. Kevin Estre fährt bei kühleren Bedingungen die bisher schnellste Runde der Klasse und erreicht eine Zeit von 1.38,082 Minuten 

- Gianmaria Bruni wird mit dem Porsche 911 RSR-19 mit der Startnummer 91 mit einer Zeit von 1.38,850 Minuten Zweiter, hat aber 0,8 Sekunden Rückstand auf das Schwesterauto 

- AF Corse Ferrari auf den Plätzen drei und vier, während die Arbeit an den Reifenstints für das morgige Rennen weitergeht. Daniel Serra liegt mit einer Bestzeit von 1.38,953 Minuten nur 0,1 Sekunden hinter Bruni. 

- Serras Bestzeit ist 0,2 Sekunden schneller als die Bestzeit des Autos mit der Nummer 51, die von James Calado mit 1.39,919 Minuten aufgestellt wurde. 

 

LMP2  

- Di Resta setzt mit dem United Autosports USA Oreca-Gibson eine weitere beeindruckende Rundenzeit und führt die Gesamtwertung mit schnellen 1.31,628 Minuten erneut an.  

- JOTA wird Zweiter, als Antonio Felix da Costa die Uhr mit 1.31,765 Minuten stoppt, nur 0,137 Sekunden von di Restas Bestzeit entfernt 

- Das Inter Europol Competition Team setzt seine starke Form mit der drittbesten Zeit in der LMP2 fort. Alex Brundle glänzt erneut mit einer Bestzeit von 1.31,998 Minuten 

 

LMGTE Am  

- Die LMGTE Am Klasse wird erneut vom No.56 Team Project 1 Porsche angeführt. Matteo Cairoli verbessert seine Bestzeit vom Vormittag um 0,1 Sekunden und setzt mit einer Runde von 1.39,186 Minuten die Bestmarke in der Klasse 

- Der Proton mit der Nummer 77 von Dempsey wird Zweiter, Matt Campbell fährt eine Bestzeit von 1.39,577 Minuten.  

- AF Corse verhindert einen Porsche-Sieg: Giancarlo Fisichella wird im Ferrari 488 GTE Evo mit der Startnummer 54 Dritter 

Als nächstes steht das Qualifying an! Den Anfang machen die LMGTE Am und Pro Klassen um 18.00 Uhr Ortszeit in Portugal, gefolgt von Hypercar und LMP2 um 18.20 Uhr.

 

Text und Bild: FIA WEC

Kommentar schreiben

Kommentare: 0