· 

KÜS Team Bernhard beim ADAC GT Masters am Red Bull Ring

 

Dennis für Dylan

Die Vorbereitung beim KÜS Team Bernhard aus Landstuhl ist wie gewohnt akribisch gelaufen, ungewohnt ist – für ein Rennwochenende – die fahrerische Besetzung auf dem Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 74: Beim Gastspiel des ADAC GT Masters am Wochenende auf dem Red Bull Ring in Österreich wird Dennis Olsen (25, Norwegen) den Platz neben Jannes Fittje (21, Langenhain) einnehmen. Der Porsche-Vertragsfahrer ersetzt damit in Spielberg Stammpilot Dylan Pereira. Der 23-jährige Luxemburger kann wegen einer Terminkollision mit dem Portugal-Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC, deren Kalender geändert worden ist, nicht in die Steiermark reisen, wird aber beim Rennwochenende in Zandvoort wieder zum KÜS Team Bernhard stoßen.

Gewohnt wiederum ist die Besetzung im Schwesterauto mit der Startnummer 75, in dem sich der amtierende GT-Masters-Champion Christian Engelhart (34, Starnberg) und Porsche-Werksfahrer Thomas Preining (22, Österreich) abwechseln. Thomas, der beim Saisonauftakt der „Liga der Supersportwagen“ in Oschersleben einen wahren Husarenritt im Regen zeigte, hat sich für sein Heimspiel ebenso eine starke Platzierung zum Ziel gesetzt wie Christian, der den Bernhard-Porsche in der Magdeburger Börde als Achter unter die Top-Ten fahren konnte.

Die beiden je einstündigen Rennen werden sowohl am Samstag als auch am Sonntag um 13.30 Uhr gestartet und in voller Länge live vom TV-Sender Nitro übertragen. 

 

Teamchef Timo Bernhard: „Die Reise zum Red Bull Ring steht vor der Tür, dort durften wir 2016 unseren ersten Sieg im ADAC GT Masters feiern. Vom Saisonauftakt in Oschersleben haben wir viel Positives mitgenommen, ich denke, dass wir auch in Spielberg gut aufgestellt sein werden. Die Karten werden neu gemischt, wir werden sehen, wie sich die Kräfteverhältnisse im GT-Masters-Feld mit seiner extremen Leistungsdichte und den jederzeit möglichen Verschiebungen dort entwickeln. Wir haben in unserem KÜS Team Bernhard ausnahmsweise eine personelle Veränderung auf der Startnummer 74. Da Stammfahrer Dylan Pereira wegen des veränderten Kalenders in der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC – er muss in Portimao starten – nicht am Red Bull Ring sein kann, wird er in Österreich durch Dennis Olsen ersetzt. Dennis kennt als Porsche-Vertragsfahrer den 911 GT3 R sehr gut und wird gemeinsam mit unserem Stammpiloten Jannes Fittje mit der #74 angreifen. Beim nächsten Rennwochenende des ADAC GT Masters im Juli in Zandvoort wird Dylan dann wieder seinen Platz im Cockpit einnehmen. Wir zielen in Spielberg auf ein gutes Teamergebnis.“   

     

Text: Peter Schäffner

Fotos: Gruppe C

Kommentar schreiben

Kommentare: 0