· 

Wackenhut macht WINWARD Racing mobil

Der Mobilitätsdienstleister Wackenhut unterstützt die deutsch-amerikanische Mannschaft bei ihren Renneinsätzen in der DTM sowie in ganz Europa.

 

Das Team WINWARD Racing (WWR) hat für seine umfangreichen Motorsport-Aktivitäten in der Saison 2021 einen weiteren starken Partner gewonnen. Der Mobilitätsdienstleister Wackenhut unterstützt das deutsch-texanische Rennteam bei seinen vielfältigen Einsätzen in der DTM und der GT World Challenge Europe insbesondere im Bereich der anspruchsvollen Logistik. So stellt Wackenhut WWR mehrere Fahrzeuge zur Verfügung.

 

Die Wackenhut GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Baden-Baden und Nagold ist einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Süddeutschland. An sechs Service- und Vertriebsstandorten, zwei Logistiklagern und einem Shop für Collection und Zubehör im Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt finden die Kunden ein umfangreiches Angebot an Neu- und Gebrauchtfahrzeugen sowie Lkw und Transportern der Marken Mercedes-Benz, Mercedes-AMG, ŠKODA und FUSO vor. In der deutschlandweit einzigen Mercedes-Benz Lounge der Firma Wackenhut in Baden-Baden kann das zukünftige Automobil interaktiv und hautnah erlebt werden.

 

„Eine effektive und effiziente Logistik ist im modernen Rennsport das A und O“, sagt WWR-Teamchef Christian Hohenadel. „Die Unterstützung durch einen so kompetenten, starken Partner wie Wackenhut ist daher umso wertvoller. Damit liegt es nun an uns, auf den Rennstrecken Europas das Maximum herauszuholen. Wie wir dorthin kommen, ist hinreichend geklärt …“

 

Auch Geschäftsführer Ernst-Jürgen Wackenhut freut sich über die Zusammenarbeit: „Die DTM hat mich schon mein Leben lang fasziniert – schnelle, spektakuläre Fahrzeuge, die extrem emotional sind. Ein Jugendtraum geht in Erfüllung, nun ein Teil dieser großartigen Rennserie zu sein. Die gesamte Mannschaft von WINWARD Racing ist hoch professionell, ambitioniert und super sympathisch, und wir freuen uns, als innovativer Mobilitätspartner Teil dieses ganz besonderen Teams zu sein.“

 

Text und Bild: Marcus Lacroix/ Winward Pressemitteilung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0