· 

Die ELMS kehrt zur zweiten Runde an den Red Bull Ring zurück

Nach einer Pause von drei Jahren kehrt die European Le Mans Series für Runde 2 der Saison 2021 auf den Red Bull Ring nach Österreich zurück.  Die 4,218 km lange Strecke liegt eingebettet in den Ausläufern der steirischen Alpen und bietet den Teilnehmern eine einzigartige Herausforderung im Vergleich zu den anderen Grand-Prix-Strecken im Kalender wie Spa-Francorchamps, Le Castellet und Monza.

 

Mit 4,318 km ist der Red Bull Ring die kürzeste Strecke im ELMS-Kalender

Das ELMS-Rennen auf dem Red Bull Ring wurde sechs Jahre lang ausgetragen, von 2013 bis 2018, wobei das Rennen 2019 nach Barcelona verlegt wurde.

 

Das Rennen im Jahr 2013 dauerte drei Stunden, 2014 wurde es auf das aktuelle 4-Stunden-Format umgestellt.

Ferrari hat die LMGTE-Klasse fünf von sechs Mal gewonnen, von 2013 bis 2017. 2018 hat Proton Competition mit Porsche gewonnen.

 

Der Ire Matt Griffin hat in der ELMS dreimal auf dem Red Bull Ring gewonnen, 2013 mit RAM Racing mit Johnny Mowlem auf dem Weg zum ELMS-Titel in diesem Jahr. Griffin gewann 2014 mit AF Corse und 2017 mit Spirit of Race, beide Male mit Duncan Cameron.

 

In der LMP2 haben mehrere Hersteller den Gesamtsieg in Österreich errungen. Oreca (2013, 2016, 2018), Ligier

(2017), Gibson (2015), Alpine (2014)

Thiriet by TDS Racing ist das einzige LMP2-Team, das zweimal in Österreich gewonnen hat (2013 und 2016), wobei Pierre Thiriet und Matthias Beche die einzigen LMP2-Fahrer sind, die zweimal gewonnen haben.

Die LMP3-Kategorie wurde 2014 vom ACO in einer Pressekonferenz am Red Bull Ring enthüllt.

In der darauffolgenden Saison wurde die LMP3-Kategorie erstmals in Österreich ausgetragen, wobei Chris Hoy und Charlie Robertson im Ginetta-Nissan den Sieg holten.

 

Ligier hat drei LMP3-Siege mit United Autosports (2016), Eurointernational (2017) und RLR MSport (2018) errungen

Die aktuellen Rundenrekorde wurden alle im Juli 2017 aufgestellt.

LMP2 - Leo Roussel - #22 G-Drive Racing Oreca 07-Gibson - 1m20.177 - 193.9kph

LMP3 - Mikkel Jensen - #9 AT Racing Ligier JS P3-Nissan - 1.26,406 - 179,9 km/h

LMGTE - Matt Griffin - #55 Spirit of Race Ferrari 488 GTE - 1.29,147 - 174,4 km/h

 

Text: ELMS Media

Bild: Jakob Ebrey

Kommentar schreiben

Kommentare: 0