· 

Jack Young startet in der Slowakei in die TCR Europe Saison

Debütrennen im Honda Civic Type R TCR für Rennfahrer aus Belfast

JAS Development Driver holt solide Punkte

BRDC Rising Star nach dem Auftaktrennen Dritter in der Rookie-Wertung

 

Der Belfaster Rennfahrer Jack Young begann seine Rennsaison 2021 mit zwei aufregenden Aufholjagden auf dem Slovakia Ring, die bewiesen, dass mit ihm in diesem Jahr in der TCR Europe zu rechnen sein wird.

 

Bei seinem ersten Auftritt in einem Honda Civic Type R TCR für das Brutal Fish Racing Team bewies der 19-jährige Nordirländer, dass er einer der besten Rad-an-Rad-Rennfahrer im Feld ist und sammelte in jedem Rennen auf der Rennstrecke in der Nähe von Bratislava wertvolle Punkte.

 

Der BRDC Rising Star legte einen exzellenten Start hin, indem er im Freitagstraining die drittschnellste Zeit im Nassen fuhr; Bedingungen, bei denen die Kontrolle über das Auto und das Vertrauen in das Auto von größter Bedeutung sind.

 

Leider konnte Jack diesen Schwung nicht in das Qualifying mitnehmen, da die Berührung mit einem anderen Auto seine Lenkung zerstörte, bevor er die Chance hatte, eine repräsentative Rundenzeit zu fahren, und ihn für den Rest der Session an die Box zwang. So qualifizierte er sich für beide Rennen auf Platz 18.

 

Mit einem reparierten Auto kämpfte sich der JAS Motorsport Entwicklungsfahrer im ersten Rennen am Samstag souverän durch das Feld.

 

Trotz des frühen Auftauchens des Safety-Cars, das das Rennen auf nur acht Runden unter grüner Flagge beschränkte, konnte sich Jack bis zur Zielflagge auf Platz 11 vorarbeiten.

 

Platz vorarbeiten, obwohl er ein zusätzliches Handicap hatte: Er wurde von einem anderen Auto seitlich getroffen, wodurch sich eine Radnabe verschob, was ihn für den Rest des Rennens beeinträchtigte.

 

Dieses Ergebnis wiederholte er am Sonntag, als er in einen Vierkampf um Platz 10 verwickelt wurde und in der vorletzten Runde zwei wesentlich erfahrenere Konkurrenten eindrucksvoll überholte.

 

Mit seinen beiden Punkterängen liegt Jack auf Platz 12 in der Meisterschaft und auf Platz 3 in der Rookie of the Year Trophy Wertung, nur 10 Punkte von der Serienführung entfernt.

 

Jack Young sagte: "Das Wochenende begann so gut mit dem dritten Platz im nassen Training, und auch im trockenen Qualifying fühlte sich das Auto gut an, und ich bin sicher, dass wir zumindest einen Platz unter den ersten Fünf anstrebten, auch wenn der Slovakia Ring eine Strecke ist, die einigen der anderen Autos besser liegt als dem Honda Civic Type R TCR. Das Brutal Fish Racing Team hat mir das Gefühl gegeben, willkommen zu sein, und es gab einige, die meine Beziehung zu [Teamkollege] Isidro [Callejas] mit der zwischen Carlos Sainz und Lando Norris in der F1 verglichen! Leider wurde ich im Qualifying getroffen, bevor ich eine wirklich gute Runde hinbekam. Dadurch ging meine Lenkung kaputt und ich musste an die Box, obwohl ich eigentlich schneller hätte fahren sollen. Das brachte mich auf Startplatz 18 für beide Rennen, und damit war das Wochenende gelaufen. Das Team hat einen fantastischen Job gemacht, um das Auto für Rennen eins zu reparieren, aber ich hatte in der ersten Runde eine Berührung, die die Radnabe beschädigte und mir eine starke Vibration bescherte. Ich war damals Elfter, aber ich hatte das Gefühl, nicht aggressiv genug gewesen zu sein, also habe ich am Sonntag die Ellbogen etwas mehr herausgeholt, und es kam gut heraus. Die Rennpace war besser, und obwohl ich immer noch Elfter wurde, war ich bei den Rundenzeiten näher an den Führenden dran und verpasste die Top 10 nur um ein paar Zehntel. Ich denke, Paul Ricard sollte für uns etwas besser sein, wegen der engen, kurvigen Abschnitte an beiden Enden der Strecke, in denen die Honda brillieren sollte."

 

Text und Bild: Jack Young Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0