Huber Motorsport gewinnt die SP7 Klasse bei NLS3 und holt sich den dritten Platz in der SP9 Pro-Am

Beim dritten Lauf der Nürburgring Langstrecken Serie am vergangenen Wochenende sicherte sich Huber Motorsport erneut einen Klassensieg. Achim Thyssen, Hans Wehrmann und Enzo holten sich im Porsche 911 GT3 Cup den Sieg in der SP7 Klasse. Philipp Neuffer, Stefan Aust und Nico Menzel belegten mit ihrem Porsche 911 GT3 R nach einem fantastischen Qualifying den dritten Platz in der SP9 Pro-Am. 

 

Bei kühlen Temperaturen, aber unter trockenen Bedingungen, startete am Samstagmorgen das Qualifying zum dritten NLS Lauf dieser Saison. Mit einer großartigen Rundenzeit von 7:56.566 holte sich Nico Menzel mit dem GT3 R bereits früh im Zeittraining den gesamt-fünften Startplatz. In der SP9 Pro-Am Klasse bedeutete diese Zeit die Pole Position.

 

Die Teamkollegen auf dem Cup Porsche sicherten sich den zweiten Startplatz in der ebenfalls hart umkämpften SP7.

Um 12.30 startete dann das Rennen eine halbe Stunde später als geplant, da das Qualifying aufgrund eines Unfalls unterbrochen und später neugestartet werden musste. Nico Menzel, der den Start im Porsche 911 GT3 R fuhr, legte einen perfekten ersten Stint hin und konnte einige Konkurrenten hinter sich lassen. Lange Zeit war das Trio Neuffer, Aust und Menzel mit ihrem GT3 R in Führung liegend in der SP9 Pro-Am unterwegs. Später im Rennen zwangen Vibrationen am Auto, die nach dem Aufsetzen auf einen Curb entstanden, Neuffer zu einem zusätzlichen Stopp. Durch den Extra-Stopp musste das Team die Strategie ändern und konnte die Führung leider nicht halten. Der Huber Motorsport Porsche 911 GT3 R wurde am Ende Dritter in seiner Klasse.

 

Besser lief es dagegen bei den Teamkollegen in der SP7. Das Cup-Trio zeigte gleich zu Beginn des Rennens eine gute Leistung und ließ sich im weiteren Rennverlauf nicht mehr von der Klassenspitze vertreiben. Wehrmann, Thyssen und Enzo überquerten die Ziellinie als Erster ihrer Klasse und durften zum ersten Mal in dieser Saison Pokale mit nach Hause nehmen.

 

Reinhard Huber, Teamchef:

"Ich denke wir können nach diesem Wochenende weitestgehend zufrieden sein. Der Sieg in der SP7 freut mich natürlich sehr. Achim, Hans und Enzo sind ein starkes Rennen gefahren. In der SP9 Pro-Am haben wir uns sicher etwas mehr erhofft, aber auch für den dritten Platz gibt es wichtige Meisterschaftspunkte, die wir gerne mitnehmen."

Für das Huber Motorsport Team wird es nach dem dritten NLS Lauf keine lange Pause geben. Mit dem Porsche GT3 R werden die Albachinger bereits in dieser Woche beim 24h Qualifikationsrennen am Start sein. Das Rennen findet am Sonntag, den 9. Mai 2021, von 12 bis 18 Uhr statt.

 

Text: Huber Motorsport / FullSpeedMedia

Foto: Max Bermel 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0