· 

Alpine mit Bestzeit; Ferrari an der Spitze der LMGTE Pro

Im zweiten Freien Training zu den TOTAL 6 Stunden von Spa-Francorchamps konnte Alpine heute Morgen bei weiterhin kühlen und bewölkten Bedingungen einen knappen Vorsprung auf Toyota an der Spitze der Zeitenliste halten.

Nach weiteren 90 Minuten Renndauer hier die wichtigsten Momente: 

  

Hypercar 

- Alpine Elf Matmut erneut Schnellster in der Hypercar-Kategorie, Andre Negrao setzt mit 2.03,396 Minuten die bisher schnellste Zeit des Meetings 

- Das brasilianische Ass ist nur 0,035 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Toyota GR010-Hybrid mit der Startnummer 8 von Brendon Hartley! 

- Der von Toyota Gazoo Racing eingesetzte GR010 mit der Startnummer 7, gefahren von Jose-Maria Lopez, Mike Conway und Kamui Kobayashi, wird Dritter in der für 2021 neu eingeführten Klasse  

 

LMGTE Pro 

- Der AF Corse Ferrari mit der Startnummer 51 von James Calado und Alessandro Pier Guidi übernimmt die Spitze, wobei Calados Runde von 2.13,552 Minuten zu Beginn der Session ausreicht. 

- Der Porsche GT Team 911 RSR - 19 mit der Startnummer 91 von Richard Lietz und Gimmi Bruni wird Zweiter mit nur 0,2 Sekunden Rückstand auf den Ferrari 

- Der zweite AF Corse Ferrari von Miguel Molina und Daniel Serra wird Dritter, der No.91 Porsche von Jani und Estre Vierter mit nur 0,6s Rückstand. 

- Die Corvette Racing mit der Startnummer 63 von Oliver Gavin und Antonio Garcia erlebt eine unterbrochene Session mit reduzierten Fahrleistungen und wird Fünfter in der Klasse 

  

LMP2 

- Filipe Albuquerque ist weiterhin das Maß aller Dinge in der LMP2-Klasse für United Autosports USA. Mit einer Runde von 2.03,733 Minuten ist er 0,35 Sekunden schneller als seine Bestzeit vom Donnerstag. 

- Zweiter ist der G-Drive Aurus 01-Gibson mit der Startnummer 26. Nyck de Vries ist der einzige andere Fahrer, der in der LMP2-Klasse unter die 2.04 Minuten-Marke kommt. 

- Inter Europol Competition ist Dritter, da Alex Brundles frühe Bestzeit von 2.04,230 Minuten dem WEC-Rookie-Team Auftrieb gibt 

 

LMGTE Am 

- Der Dempsey Proton Porsche mit der Startnummer 77 führt die LMGTE-Am-Klasse mit 12 Fahrzeugen an. Jaxon Evans fuhr eine Bestzeit von 2.14,170 Minuten. Er fährt an diesem Wochenende gemeinsam mit Matt Campbell und Christian Reid. 

- Zweiter ist der AF Corse Ferrari mit der Startnummer 54. Francesco Castellacci fuhr die beste Runde in 2.14,222 Minuten. 

- Dritter ist ebenfalls Ferrari mit der Nummer 60 Iron Lynx, gefahren von Claudio Schiavoni, mit 0,2 Sekunden Rückstand. 

 

Text und Bild: FIA WEC

Kommentar schreiben

Kommentare: 0