· 

Clairet Sport mit Peugeot und Cupra

Das Team Clairet Sport hat seine Teilnahme an der TCR Europe für eine dritte Saison in Folge bestätigt. Das französische Team, das von dem ehemaligen Fahrer Jean-Marie Clairet geleitet wird, wird zwei Peugeot 308 TCR und zwei CUPRA TCR Autos einsetzen.

Die Gebrüder Clairet, Jimmy und Teddy, werden die Peugeot-Autos fahren, nachdem sie im letzten Jahr die Plätze 14 und 9 in der TCR Europe Wertung belegten.

 

"Wir freuen uns sehr, in die europäische Serie zurückzukehren, und wir haben über den Winter hart gearbeitet, um den Peugeot 308 zu verbessern. Allerdings ist es sehr schwierig, Vorhersagen zu treffen, denn die Konkurrenz in der TCR ist unglaublich eng und es müssen mehrere Parameter berücksichtigt werden. Konstanz wird der Schlüssel sein, und wir hoffen, dass wir regelmäßig unter die Top-Fünf kommen. Das Niveau der Konkurrenz wird noch höher sein als in den vergangenen Jahren, aber wir werden unser Bestes geben, denn wir sind nicht da, um zuzuschauen", sagte Teddy.

 

Die beiden CUPRA Autos werden in den Händen von Gilles Colombani und Sylvain Pussier sein. Während Colombani zurückkehrt, nachdem er im vergangenen Jahr die komplette Saison bestritten hat, hatte Pussier 2019 einen einmaligen Auftritt in der TCR Europe in Oschersleben absolviert.

Kürzlich zum Champion in der Élite-Klasse der Andros Trophy gekrönt, sagte Pussier: "Ich bin sehr glücklich, an der kompletten Saison der TCR Europe teilzunehmen. Ich habe mich entschieden, in einer so hochkarätigen Meisterschaft anzutreten, um mich mit den besten Tourenwagenfahrern in Europa zu messen, mit dem Ziel, meine Fähigkeiten zu verbessern und mich auf die nächste Saison der Andros Trophy vorzubereiten."

 

Text und Bild: TCR Europe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0