· 

Bonk Motorsport hat sich mit zwei BMW M4 GT4 in die DTM Trophy eingeschrieben

Neue Herausforderung für die Saison 2021

 

Auch bei Bonk Motorsport stehen die Vorbereitungen auf die Motorsportsaison 2021 ganz im Zeichen der weiterhin vorherrschenden Covid-19-Pandemie. Zum aktuellen Zeitpunkt kann niemand den Ablauf der Saison 2021 vorhersehen. Michael Bonk, Teamchef Bonk Motorsport: „Ich hoffe, die Saison kann wie geplant durchgeführt werden, auch wenn Zweifel bleiben. Aber wir ziehen unsere Vorbereitungen weiter konsequent durch, damit wir pünktlich startbereit sind, wenn die Saison losgeht.“

 

 

 

Das Team aus Münster, das unter der Bewerbung „Hofor Racing by Bonk Motorsport“ an den Start geht, hat sich in der DTM Trophy 2021 mit zwei BMW M4 GT4 eingeschrieben. Die GT4-Serie, die im Rahmen der DTM läuft, umfasst in dieser Saison sieben Rennveranstaltungen. Teamchef Bonk: „Das Format, bei dem ein Pilot zwei Sprintrennen an einem Wochenende bestreitet, unterscheidet sich deutlich von anderen GT4-Serien. Unsere Erfahrungen bei einem Gaststart in der letzten Saison waren durchweg positiv, weshalb wir uns jetzt für eine komplette Saison entschieden haben.“ Die DTM Trophy stellt sich für die Fahrer und Teams als ideales Sprungbrett für höhere Aufgaben dar. Alle Rennen werden live auf Sport 1 übertragen. Der Saisonstart ist mit zwei Pre-Season-Tests in Hockenheim (07.-08. April) und am Lausitzring (04.-06. Mai) geplant, das erste Rennen soll dann in Monza (Italien, 18.-20. Juni) stattfinden. Teamchef Bonk: „Ich gehe optimistisch in unsere erste komplette DTM-Trophy-Saison. Das Format ist gut, das Umfeld attraktiv und das Fernsehpaket für uns und unsere Partner sehr interessant. Den ersten BMW wird ein Stammfahrer von Bonk Motorsport pilotieren. Für das zweite Cockpit sind wir aktuell in ernsthaften Gesprächen mit verschiedenen Interessenten. Die Serie ist eine neue und spannende Herausforderung für unser Team.“

 

Text: Bonk Motorsport

Foto: Manfred Muhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 0