· 

Über 50 Fahrzeuge starten bei der 16. Auflage des 24h-Rennens in Dubai

Über 50 Fahrzeuge von zwölf Marken in der Startaufstellung in Dubai

Fünf ehemalige Gesamtsieger des Rennens im GT3-Feld

Schafft es ein Team, erstmals den TCE-Divisionssieg in Dubai zu wiederholen?

 

 

GENNEP / DUBAI (11. Januar 2021) – Diese Woche starten über 250 Fahrerinnen und Fahrer aus 33 Ländern mit 54 Autos von zwölf verschiedenen Herstellern bei der 16. Auflage der Hankook 24H DUBAI in die Saison 2021 der 24H SERIES powered by Hankook.

 

Die Hankook 24H DUBAI sind die älteste und bekannteste Veranstaltung des niederländischen Promoters CREVENTIC. Seit 2006 wird das Rennen auf dem modernen Dubai Autodrome ausgetragen und zählt seitdem zu den ersten Langstreckenrennen eines neuen Kalenderjahres. Das Jahr 2021 ist dabei keine Ausnahme, denn viele Teams und Fahrer sind im Vorfeld des Rennens, das vom 14.-16. Januar im Stadtteil Dubai Motorcity ausgetragen wird, bereits vor Ort.

 

Wie gehabt wird in der GT3-Klasse ein spannender Kampf erwartet. Hier wurden bereits 17 Fahrzeuge der Marken Mercedes-AMG, Porsche, Lamborghini, Audi, Dodge und McLaren genannt. Zu den Teilnehmern gehören fünf ehemalige GT-Gesamtsieger der Hankook 24H DUBAI.

 

Das neu gegründete Haupt Racing Team startet in Dubai als offizielles Kundensportteam von Mercedes-AMG und ersetzt damit Black Falcon, Rekordsieger mit fünf Erfolgen beim Rennen in der Wüste, nachdem die Mannschaft sich im Vorjahr weitestgehend von der GT3-Bühne verabschiedet hatte. Das HRT-Team übernahm zahlreiche wichtige Teammitglieder von Black Falcon und setzt am Wochenende zwei Mercedes-AMG GT3 Evo ein. Zu den Fahrern gehören die beiden dreimaligen Dubai-Sieger Hubert Haupt und Khaled Al Qubaisi.

 

Herberth Motorsport, 2017 Sieger der Hankook 24H DUBAI, setzt erstmals in den Emiraten drei Porsche 911 GT3 R ein. Car Collection Motorsport, das 2018 den Sieg einfuhr und im vergangenen Jahr Platz zwei belegte, bringt zwei Audi R8 LMS an den Start. Auch WRT, das Siegerteam des Jahres 2016, repräsentiert die Marke mit den vier Ringen aus Ingolstadt in Dubai.

 

Zusammen haben diese Teams, wenn auch manchmal unter anderen Namen, bis auf eine Ausnahme jedes Jahr seit 2012 die Hankook 24H DUBAI für sich entscheiden können.

 

Ein weiterer interessanter Teilnehmer in der GT3-Klasse ist das GRT Grasser Racing Team, das in diesem Jahr einen gemieteten Lamborghini Huracán GT3 Evo einsetzt. Das österreichische Team sicherte sich in den Jahren 2018 und 2019 jeweils die Gesamt-Pole-Position bei der Veranstaltung und könnte 2021 in die Geschichte eingehen als das erste GT-Team, das drei Mal die Pole-Position bei den Hankook 24H DUBAI einfährt.

 

HRT Performance (nicht zu verwechseln mit dem Haupt Racing Team) ist eine von insgesamt drei Mannschaften, die gleich mehrere Fahrzeuge in der Porsche 911-II-Cup-Klasse einsetzen. Gleiches gilt für MRS GT-Racing und Speed Lover. Die zwei von MRS GT-Racing genannten Fahrzeuge sind besonders interessant: Das deutsche Team feierte im Laufe der Jahre mehrere Klassensiege bei den Hankook 24H DUBAI und hat 2021 den dreimaligen Gesamtsieger Jeroen Bleekemolen als Mitglied der Fahrerbesetzung.

 

Die amtierenden GT-Team-Titelträger Team Avia Sorg Rennsport (Continents) und PROsport Performance (Europe) führen mit zwei BMW M4 GT4 bzw. einem Aston Martin Vantage die GT4-Klasse an, während das kanadische ST Racing zu den Teams mit der weitesten Anreise gehört. In der GTX-Klasse starten mehrere Lamborghini Huracán Super Trofeo, eingesetzt von ARC Bratislava, Gt3 Poland und den ehemaligen Serien-Champions Leipert Motorsport. Einziges Nicht-Lamborghini-Team ist hier Vortex V8.

 

In der TCE-Division haben 14 Teams, die die Marken CUPRA, Audi, Volkswagen, Ginetta und BMW repräsentieren, ihre Aufbauarbeiten im Fahrerlager des Dubai Autodrome bereits angefangen. Autorama Motorsport by Wolf-Power Racing, das nun zweimal den TCE-Team-Gesamttitel der 24H SERIES gewonnen hat, siegte 2019 beim ersten Auftritt in Dubai, während AC Motorsport, das dieses Jahr erstmals mit zwei Audi RS 3 LMS antritt, im vergangenen Jahr in Dubai den ersten TCE-Divisionssieg in den 24H SERIES einfuhr.

 

CREVENTIC schrieb die TCE-Division 2018 erstmals als Teil der 24H SERIES aus. Bemerkenswert ist, dass bislang kein Team oder Fahrer aus der TCE-Division mehr als einmal einen Sieg bei den Hankook 24H DUBAI feiern konnte.

 

Zu den Speerspitzen der TCR-Klasse gehören das Stammteam Red Camel-Jordans.nl, TOPCAR Sport als TCE-Gewinner der Hankook 24H BARCELONA, die ehemaligen TCR-Titelträger BBR sowie das aus dem FIA-Tourenwagen-Weltcup bekannte Team Zengő Motorsport. In der TCX-Klasse hat das ehemalige Meisterteam CWS Engineering zwei Ginetta G55 genannt, mit denen man es gegen die BMW-Phalanx der Teams PK Carsport und fun-M Motorsport aufnehmen will.

 

Das in den Vereinigten Arabischen Emiraten beheimatete Team GPX Racing, das im Oktober mit dem ersten offiziellen Sieg bei dem Coppa Florio seit 1981 Geschichte schrieb, strebt beim Heimrennen mit dem Porsche 911 GT3 R den Gesamtsieg an. Dragon Racing, im vergangenen Jahr Sieger der GT4-Klasse, setzt 2021 einmal mehr einen Mercedes-AMG GT4 ein, während RKC/ZRT mit einem Audi RS 3 LMS in der TCR-Klasse für den Erfolg kämpft.

 

Nach zwei inoffiziellen Privattests für Teilnehmer am Mittwoch, 13. Januar, feiern die Teams und Fahrer am Abend ab 18.15 Uhr den Saisonstart der 24H SERIES 2021 beim jährlichen ‚Welcome-BBQ’. Am Donnerstag, 14. Januar, startet das Freie Training für die TCE-Division om 9.45 Uhr und für die GT-Division um 11.50 Uhr. Später folgt das Zeittraining ab 14.30 Uhr und das Abendtraining ab 18.00 Uhr. Die 16. Auflage der Hankook 24H DUBAI startet am Freitag, 15. Januar, um 15.00 Uhr, der Zieleinlauf folgt 24 Stunden später am Samstag, 16. Januar, ebenfalls um 15.00 Uhr (alle Zeitangaben in Ortszeit). Im Rahmenprogramm werden in Dubai vier Sprintrennen der F4UAE-Serie ausgetragen.

 

Einen Livestream von den beiden 30-minütigen Zeittrainings, dem 90-minütigen Abendtraining sowie das gesamte 24-Stunden-Rennen gibt es auf dem offiziellen YouTube-Kanal der 24H SERIES mit Kommentar von radiolemans.com, das 2021 die zehnjährige Partnerschaft mit CREVENTIC feiert. Regelmäßige Updates gibt es auch auf den offiziellen Accounts der 24H SERIES auf  Twitter (@24HSeries), Facebook (24H Series) sowie Instagram (24H Series).

 

Text und Bild: 24h Series Media

Kommentar schreiben

Kommentare: 0