· 

ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen: Beeindruckende Luftaufnahmen aus der Grünen Hölle

Der Livestream der Nürburgring Langstrecken-Serie wird beim ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen noch einmal deutlich aufgewertet. Erstmals ist neben den Kameras an der Strecke, in den Rennfahrzeugen und im Fahrerlager auch ein Helikopter im Einsatz, der beeindruckende Bilder aus der Grünen Hölle liefern wird.

 

Um die Emotionen gerade in der spannenden Startphase einzufangen, nimmt Moderator Patrick Simon selber im Helikopter Platz und kommentiert die ersten Runden aus der Luft. Abgelöst wird er im weiteren Rennverlauf von ROWE-Geschäftsführer Michael Zehe, der zusammen mit seiner Tochter Dr. Alexandra Kohlmann ebenfalls aus dem Cockpit Live on Air gehen wird, um die Sicht des Teamchefs zu präsentieren.

 

„Ein Helikopter beim Rennen ist ein ganz besonderes Highlight, das uns vor allem durch das Engagement unseres Partners ROWE ermöglicht wird“, sagt Christian Stephani, Geschäftsführer der VLN VV GmbH & Co. KG. „Unsere Produktionsfirma nürburgring.tv hat mit den Helikopteraufnahmen die Möglichkeit, das Renngeschehen noch lückenloser zu dokumentieren und faszinierende Bilder von der Nordschleife auf den heimischen Bildschirm zu liefern.“ Neben den Streckenkameras und dem Shotover-Kamerasystem am Helikopter sind beim fünften NLS-Rennen zehn Onboardkameras im Einsatz.

 

Der deutschsprachige Livestream zum ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen startet am Samstagmorgen um 08:15 Uhr und liefert in den darauffolgenden zehn Stunden packende Rennaction. Neben Patrick Simon begrüßen Olli Martini und Uwe Winter die Fans aus der Kommentatoren-Kabine. Lars Gutsche moderiert aus der Boxengasse und Lukas Gajewski aus der Goodyear-Fanzone. Der englische Stream beginnt um 11:15 Uhr. Rennstart ist pünktlich um 12 Uhr – High Noon in der Eifel.

 

Text und Bild: VLN Presse

Kommentar schreiben

Kommentare: 0