· 

Frikadelli Racing startet mit voller Fahrzeugflotte in die zweite Saisonhälfte

Barweiler. Am kommenden Wochenende wird mit dem 6h-Rennen die zweite Saisonhälfte in der Nürburgring Langstrecken-Serie eingeläutet. Für Frikadelli Racing beginnt damit gleichzeitig auch die finale Vorbereitungsphase für die 24h Nürburgring. Den letzten Härtetest vor dem großen Saisonhighlight wird die Kult-Mannschaft von Sabine Schmitz und Klaus Abbelen mit beiden Porsche 911 GT3 R und dem Porsche Cayman GT4 bestreiten.

 

„Mit der Entwicklungsarbeit, die wir über die ersten vier Saisonläufe hinweg sehr intensiv betrieben haben, sind wir äußerst zufrieden. Vom Setup her sind die Fahrzeuge allesamt sehr gut abgestimmt. Beim 6h-Rennen gilt es diese positiven Eindrücke noch einmal zu bestätigen und letzte kleine Details zu verbessern. Gleichzeitig visieren wir aber auch ein Top-Ergebnis im Gesamtklassement an, um dann mit einem guten Gefühl ins 24h-Rennen hineingehen zu können“, erklärt Teamchef Klaus Abbelen.

 

Den Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 31 werden sich bei der Generalprobe die beiden Porsche Werksfahrer Kévin Estre und Michael Christensen zusammen mit Jeroen Bleekemolen und Maxime Martin teilen. Auf dem „Pro-Am Fahrzeug“ mit der Startnummer 30 wechseln sich Alex Müller und Lance David Arnold gemeinsam mit Klaus Abbelen ab.

 

Der Porsche Cayman GT4 wird beim fünften Lauf zur Nürburgring Langstrecken-Serie ebenfalls wieder am Start sein. Hier greifen Hendrik von Danwitz und „Jules“ nach einer weiteren Podiumsplatzierung in der Cup3 Klasse.

Das Qualifying findet am Samstag von 08.30 – 10.00 Uhr statt. Die Startfreigabe zum 6h-Rennen erfolgt um 12.00 Uhr. Motorsportfans können das Geschehen im Livestream auf www.vln.de mitverfolgen.

 

Text: Frikadelli Racing

Bild: BR Foto

Kommentar schreiben

Kommentare: 0