· 

KÜS Team 75 Bernhard startet in Saison des ADAC GT Masters

Das schier endlose Warten auf den Saisonstart hat ein Ende: Am Wochenende startet das KÜS Team75 Bernhard auf dem Lausitzring in die „Liga der Supersportwagen“. Corona-bedingt war auch die Mannschaft aus Landstuhl auf eine lange Geduldsprobe gestellt, doch wurde die Wartezeit unter anderem durch ausgiebige Tests in Hockenheim, in Oschersleben, auf dem Nürburgring und dem Lausitzring genutzt: Die beiden Porsche 911 GT3 R sind optimal vorbereitet.

Im Wagen mit der Startnummer 17 sitzt Porsche-Werksfahrerin Simona De Silvestro. Die Schweizerin ist Neueinsteigerin im GT Masters. Ihr Teamkollege Klaus Bachler (29, Österreich) dagegen ist ein „alter Hase“, er fährt bereits das dritte Jahr in Folge für die pfälzische Truppe. Ein altbekannter Pilot und „Heimkehrer“ sitzt mit David Jahn (28, Leipzig) im Schwesterauto mit der Startnummer 18, der 2016 mit dem KÜS Team75 Bernhard Vizemeister war. Sein Teamkollege ist Youngster Jannes Fittje (21, Langenhain), der zuletzt im Porsche Carrera Cup GT-Erfahrungen sammelte.

Zum Saisonauftakt wird eine ordentliche Punkteausbeute angestrebt.

Die beiden einstündigen Rennen werden am Samstag und Sonntag jeweils um 13 Uhr gestartet und in voller Länge live in Sport1 übertragen.

 

Teamchef Timo Bernhard: „Der offizielle GT-Masters-Test am Lausitzring war für uns wie eine Generalprobe, um das neue Team 2020 aufeinander einzustimmen. Die Konkurrenz ist wie erwartet sehr stark und es wird über die gesamte Saison eine enge Angelegenheit werden. Der Lausitzring war in den vergangenen Jahren nicht Teil des Kalenders. Wir fühlen uns aber gut vorbereitet und sind stolz, wieder mit zwei Porsche 911 GT3 R und Top Fahrern gemeinsam mit unseren Partnern ein Teil dieser hochkarätigen Meisterschaft zu sein.“

 

Text: Peter Schäffner

Bild: Gruppe C Photography

Kommentar schreiben

Kommentare: 0