Walkenhorst gewinnt den NLS-Saisonauftakt

David Pittard und Mikkel Jensen haben das Auftaktrennen der Nürburgring Langstreckenserie gewonnen. Im Walkenhorst BMW setzten sie sich nach vier Stunden gegen den Rest des Feldes durch. Die Top drei wurden von dem HRT-Mercedes und einem GetSpeed Mercedes komplettiert.

 

Das Rennen bot vor allem in der Anfangsphase packenden Sport und tolle Zweikämpfe. Vorne setzte sich jedoch relativ schnell eine Fünfergruppe aus drei Mercedes, einem BMW und einem Audi ab. Aber auch dahinter wurde hart gekämpft, was für sehr spektakuläre Szenen rund um die Strecke sorgte.

Die Boxenstops wirbelten aufgrund der sehr langen Mindeststandzeit das ganze Feld immer wieder durcheinander. Nach der ersten Runde der Boxenstops führte sogar für zwei Runden ein KTM X-Bow aus der Cup-X.

 

Durch eine etwas andere Boxenstrategie setzte sich in der dritten Rennstunde schließlich der Walkenhorst BMW mit der Nummer 34 an die Spitze. Der HRT-Mercedes mit der Nummer sechs kam dann in der letzten Stunde immer näher an den BMW heran und überholte den Führenden in der vorletzten Runde. Jedoch erhielt der HRT-Mercedes eine Zeitstrafe für das unterschreiten der Mindeststandzeit in der Boxengasse. Somit reichte es nur noch für Rang zwei. Auch um den letzten Podiumsplatz wurde bis zum Ende gekämpft. Michele Beretta im Phoenix-Audi Nummer 15 duellierte sich bis zum Ende mit Fabian Schiller im GetSpeed Mercedes mit der Nummer 2. Schließlich schien es als habe Beretta sich durchgesetzt, dieser erlitt jedoch ein Reifenschaden auf der Döttinger Höhe in der letzten Runde.

 

In der NLS geht es in zwei Wochen mit einem Double-Header weiter.

 

Top 3:

1: #34 Walkenhorst Motorsport - David Pittard/Mikkel Jensen 

2: #6 Mercedes-AMG Team HRT - Patrick Assenheimer/Maro Engel

3: #2 Mercedes-AMG TEam GetSpeed - Fabian Schiller/Maximilian Buhk/Rafaele Marciello

 

Text: Max Renfordt

Bild: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0