#1 bereit zur Mission Titelverteidigung – Adrenalin Motorsport Team CFN beginnt die NLS-Saison

Die Saison der Nürburgring Langstrecken-Serie beginnt mit dem ersten von acht Rennen am Samstag den 27. Juni 2020. Zum Auftaktrennen, der 51. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy, reisen die Gesamtmeister der Saison 2019 David Griessner und Yannick Fübrich, verstärkt von Florian Naumann an, um den Titel zu verteidigen.

Heusenstamm/Nürburg: Die Saison der Nürburgring Langstrecken-Serie beginnt mit dem ersten von acht Rennen am Samstag den 27. Juni 2020. Zum Auftaktrennen, der 51. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy, reisen die Gesamtmeister der Saison 2019 David Griessner und Yannick Fübrich, verstärkt von Florian Naumann an, um den Titel zu verteidigen. Ziel des Trios ist es, mit dem Adrenalin Motorsport Team CFN BMW M4 GT4 #1 in der Klasse SP10 zu dominieren und genügend Punkte zu sammeln, um im November den Titel-Hattrick für Adrenalin Motorsport perfekt zu machen.

 

Unter besonderen Hygienebedingungen wie einer großen Boxengasse im Fahrerlager war es dem Veranstalter möglich die Genehmigung zur Durchführung der Langstreckenrennen zu bekommen. Erste Testrunden unter ähnlichen Bedingungen konnte die Fahrerbesatzung bereits bei den Prüf-/Einstellfahrten am 15. Juni 2020 drehen, um ihr Setup für den BMW M4 GT4 weiter abzustimmen.

 

Yannick Fübrich nach den Testfahrten: „Ich freue mich, dass wir endlich das erste Rennen fahren können. Die Vorbereitungen sind gut gelaufen und ich denke wir sind auf jeden Fall wieder konkurrenzfähig.“

Ähnlich fällt auch das Fazit bei Florian Naumann aus: „Endlich steht das erste Rennen an. Der zweite Testtag war ein voller Erfolg. Wir konnten einiges ausprobieren und optimieren, sodass wir nun bestens für das erste Rennen vorbereitet sind. Ich kann es kaum abwarten wieder in der Grünen Hölle zu starten.“

 

Der Österreicher David Griessner schließt sich ebenfalls an und erklärt: „Nach Monaten des Stillstands ist es unbeschreiblich toll, dass sich die Räder wieder drehen. Die ersten Runden haben unglaublich Spaß gemacht und ich zähle die Stunden bis wir mit Adrenalin Motorsport endlich wieder an den Start gehen.“

 

Die Saisonpremiere 2020 startet um 12:00 Uhr und wird über die Zeitdistanz von vier Stunden gehen. Die Nürburgring Langstrecken-Serie fährt auf der sogenannten VLN-Variante, der Verbindung aus Grand-Prix-Sprintstrecke und Nordschleife mit einer Länge von 24,3 Kilometern. Neben der Herausforderung der „härtesten Rennstrecke der Welt“ ist der Wetterfaktor zu jeder Jahreszeit in der Eifel oft entscheidend für den Rennverlauf und sorgte für so manche Überraschung.

 

Mit Blick auf die nun beginnende Serie sagt Teamchef Matthias Unger: „Die Anstrengungen des Veranstalters und des ILN e.V. in den vergangenen Wochen ein machbares Konzept auszuarbeiten, haben gefruchtet. Neben Adrenalin Motorsport sind viele andere Teams ebenfalls darauf angewiesen, dass wir Rennen fahren können – das ist gelungen. Ich bin sehr glücklich, dass der Wettkampf auf der Strecke nun los geht, wenn auch ohne die Fans. Doch es wird irgendwann ein Wiedersehen am Fuße der Nürburg geben, bis dahin bitte ich Euch: Bleibt zuhause und drückt uns am Livestream die Daumen!“.

 

Der Livestream bei YouTube (https://www.youtube.com/user/VLNOFFICIAL) übertragt ab 8:30 Uhr das Qualifying und wird durchgehend bis zur Zielflagge über das Renngeschehen informieren.

 

Text: Pressemeldung Adrenalin Motorsport

Bild: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0