· 

Bundesregierung beschließt Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020

Soeben hat die Bundesregierung ein Verbot für Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 ausgesprochen. Die Frage die sich nun wohl viele Stellen ist, wie definiert man eine Großveranstaltung? Werden Großveranstaltungen an ihrem Stellenwert, an der Zuschaueranzahl oder an beidem gemessen? Hinge es nur von der Zuschauerzahl ab, so wären Geisterrennen doch eine Alternative, zudem könnte man auch die Sicherheits- und Abstandsregelungen im Fahrerlager bzw. schon bei der Einfuhr regulieren, ABER ist das überhaupt erlaubt?

Sind die Touristenfahrten auf der Nordschleife unter Ausschluss der Öffentlichkeit erlaubt, wenn die Parkplätze an der Strecke nach wie vor geschlossen bleiben? Hier ginge es ja in erster Linie ums Fahren und die Runden könnte man kontaktlos buchen und vor der Schranke hat man ohnehin keinen direkten Kontakt zu anderen. Andernfalls ist hier die Frage, ob es nicht vielleicht verrückt wäre schwere Unfälle in Kauf zu nehmen und verfügbare Intensivbetten zu "verschwenden"? 

Noch vor ein paar Tagen hatte man den Eindruck, dass es irgendwie in die Richtung geht. Es wurden neue Termine für die Nürburgring Langstrecken Serie, die DTM und das ADAC GT Masters vorgestellt und man war zumindest ein wenig optimistischer als noch vor ein paar Wochen, doch die kleine Euphoriewelle war nur von kurzer Dauer.

Aktuell häufen sich leider mehr Fragen als Antworten und es bleibt uns weiterhin nur das Abwarten. Klar sein dürfte jedoch, dass Events wie der Oldtimer GP, der ADAC Truck GP oder der DTM Auftakt am Norisring nach unserer Auffassung ganz bestimmt zu den Großevents zählen. Hier wäre aus unserer Sicht auch die Option von Geisterrennen keine Variante, da die zuvor aufgezählten Veranstaltungen hauptsächlich von ihrer Atmosphäre und den Fans leben, bzw. der Aufwand eine vorübergehende Rennstrecke aufzubauen einfach viel zu groß ist um nur vor leeren Rängen zu fahren. Interessant sein dürften auch die Entscheidungen über Geisterspiele in der Bundesliga sein, die auch eine Tendenz für Motorsportveranstaltungen ohne Zuschauer geben könnten.

 

Wir warten nun erst einmal gespannt die nächsten Tage ab und hoffen, dass wir zeitnah viele Fragen beantwortet bekommen. 

 

Betroffene Veranstaltungen*:

Nürburgring Langstrecken Serie 1-5

DTM Norisring

ADAC Truck GP

DTM IgoraDrive/ Anderstorp

Saisonauftakt ADAC GT Masters

FIA WRX Nürburgring

AvD Oldtimer GP

ADAC GT Masters Zandvoort

DTM Brands Hatch

 

*Angaben ohne Gewähr, da noch keine offiziellen Infos über die weitere Vorgehensweise bekannt sind

 

Text und Bild: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0