K-PAX Racing ab 2020 im GT World Challenge Europe Endurance Cup

Das kalifornische K-PAX Racing Team wird in diesem Jahr mit zwei Bentley Continental GT3 im Endurance Cup der GT World Challenge Europe (ehemals Blancpain GT Series) antreten. Das seit 2007 bestehende Team konnte in den letzten Jahren in den Amerikanischen GT-Meisterschaften mehrere Erfolge und Meisterschaften einfahren. So gewann man im letzten Jahr die Team-Meisterschaft in der GT World Challenge America.

 

Während man in Amerika hauptsächlich Sprintrennen fuhr, wird sich das Team in Europa der Herausforderung von Langstreckenrennen stellen müssen. Dabei bekommt es von Bentley Unterstützung durch einige Werksfahrer. 

Álvaro Parente wird zusammen mit Andy Soucek und Werksfahrer Jordan Pepper den Boliden mit der Nummer neun pilotieren. Rodrigo Baptista und Maxime Soulet werden im Wagen Nummer drei von Werkspilot Jules Gounon unterstützt. Das Team rund um Eigentümer Jim Haughey wird während der Saison in Hellenthal in der Eifel eine Basis einrichten und sich von dort auf die Rennen vorbereiten.

Der erste Einsatz der Bentleys wird beim offiziellen Vorsaisontest am zwölften und dreizehnten März in Paul Ricard sein. Ernst wird es für die Truppe beim Saisonauftakt vier Wochen später in Monza.

 

Text: Max Renfordt

Bild: K-PAX Racing

Kommentar schreiben

Kommentare: 0