· 

KÜS Team75 Bernhard beim ADAC GT4 Germany in Hockenheim

Samstag hui, Sonntag pfui

 

Ein ordentlicher Samstag mit Punkten und eine unverschuldete Nullnummer am Sonntag: Die Wochenendbilanz vom KÜS Team75 Bernhard bei den Rennen zum ADAC GT4 auf dem Hockenheimring liest sich zwiespältig. Am Samstag ging Horst Hadergasser (59, Frankfurt) von Platz 24 ins Rennen und konnte nach einem sauberen Stint den Porsche Cayman GT4 auf Platz 21 an Hendrik Still (32, Niederzissen) übergeben. Der kämpfte sich anschließend bis auf Rang 15 nach vorne, was einen Meisterschaftspunkt und Platz fünf in der Trophywertung bedeutet.

 

Am Sonntag qualifizierte Hendrik den Cayman auf Platz sechs. Im Getümmel der ersten Runde verlor er mehrere Positionen und übergab auf Platz zehn an Horst. Der kam aber nur wenige Runden weit, bis ihm ein Konkurrent ins Heck fuhr. Damit war das Rennen für Horst vorbei, er musste den Cayman an der Box abstellen.

 

Teammanager Klaus Graf: „Am Samstag waren wir sehr zufrieden, wir hatten mit Platz 15 in der Gesamtwertung und Rang fünf in der Trophywertung ein gutes Resultat. Heute hatten wir wie eigentlich immer in dieser Saison ein gutes Qualifying. Schade, dass Horst nach einer unverschuldeten Kollision, bei der ihm ein Konkurrent ins Heck gefahren war, sein Rennen nicht zu Ende fahren konnte.“

 

Text: Peter Schäffner

Fotos: Gruppe C Photography

Kommentar schreiben

Kommentare: 0