IGTC: Sheldon van der Linde startet beim Heimspiel in Kyalami

BMW DTM-Fahrer Sheldon van der Linde (RSA) tritt im November zu einem ganz besonderen Rennen an: Der gebürtige Südafrikaner wird für das BMW Team Schnitzer im BMW M6 GT3 beim Saisonfinale der Intercontinental GT Challenge (IGTC) das 9-Stunden-Rennen in Kyalami (RSA) bestreiten. Es ist das erste Mal in seiner internationalen Karriere, dass er zu einem Heimrennen nach Südafrika reist. „Das ist natürlich etwas unglaublich besonderes für mich – wahrscheinlich sogar der Höhepunkt meiner Saison“, sagt van der Linde. „Teile meiner Familie, meine Großeltern zum Beispiel, haben noch nie ein internationales Rennen von mir live gesehen. Sie werden nun endlich in Kyalami die Gelegenheit dazu bekommen. Generell rechne ich mit einer großartigen Atmosphäre, denn es ist schon eine ganze Weile her, dass in Südafrika ein großes internationales Rennen stattgefunden hat. Für die Fans ist das also etwas ganz Neues, und sie werden begeistert sein. Immerhin werden neben mir auch noch andere südafrikanische Fahrer am Start sein, auch mein Bruder Kelvin. Ich freue mich sehr auf das gesamte Event.“ Van der Linde teilt sich das Cockpit mit den beiden Stammfahrern Augusto Farfus (BRA) und Martin Tomczyk (GER). Im zweiten BMW M6 GT3 des Teams Walkenhorst Motorsport treten Nick Catsburg (NED), Mikkel Jensen (DEN) und Christian Krognes (NOR) an. Das Rennen findet am 22./23. November statt.

 

Text und Bild: BMW Motorsport

Kommentar schreiben

Kommentare: 0