Black Falcon in Spa auf der Pole

Maro Engel beschert Black Falcon die Pole beim 24 Stunden Rennen von Spa. In 2:18.588 Minuten umrundete der Deutsche die Ardennenachterbahn in seinem Mercedes mit der Startnummer 4. Lediglich 0.017 Sekunden dahinter klassifizierte sich Laurens Vanthoor im Bernhard Porsche mit der 117. Als Dritter wird der SMP Racing Ferrari mit der #72 ins Rennen gehen. 

Die, im Gegensatz zu Gestern, kühleren Temperaturen schienen vor allem Aston Martin einen Strich durch die Rechnung zu machen. Qualifizierte man sich gestern noch mit einer starken Pace mit drei Autos für das Shootout, kamen die Briten heute nicht über Rang 13 hinaus. Eng ging es dennoch zu! Die ersten 15 Fahrzeuge befanden sich innerhalb einer Sekunde. 

Der beste Audi wird morgen von Startplatz sechs in die 24 Stunden Hatz starten. Dries Vanthoor brachte den WRT-Audi mit der #2 auf diese Position, dicht gefolgt von zwei weiteren Ingolstädter Fabrikaten.

Lamborghini (P 19.) und Nissan (P 20.), die beide jeweils nur ein Fahrzeug ins Top-20 Qualifying brachten, fanden sich am Ende des Feldes wieder.

 

Wetterumschwung naht 

Aufgrund der Wettervorhersage, darf dem Qualifying aber keine ganz zu große Bedeutung zugesprochen werden. Den gesamten Samstag und Sonntag ist mit Schauern und Gewittern zu rechnen. Auch die Temperaturen fallen dramatisch, was vor allem den Problem geplagten Bentleys und BMW's entgegen kommen sollte. 

Rennstart der diesjährigen Ausgabe des Klassikers ist Morgen um 16:30.

 

Text: Max Renfordt

Bild: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0