· 

Cheah gibt die Pace in der TCR Germany vor

An diesem Wochenende bestreitet die ADAC TCR Germany ihr Österreich Gastspiel auf dem Red Bull Ring. Der 21-Jährige Malaye Mitchell Cheah aus dem Volkswagen Team Oettinger fuhr dabei am Freitag die Bestzeit.

 

Noch im ersten freien Training setzte sich der Tabellenführer Mike Halder an die Spitze des Feldes, dicht gefolgt von WTCR-Pilot und Gaststarter Gabriele Tarquini. Der Finne Antti Buri wurde im Audi dritter.

 

Im zweiten Training dann gab es eine VW-Doppelführung. Cheah unterbot in seinem Golf die Vormittagszeit von Mike Halder um einen Zehntel. Zweiter wurde Sebastian Steibel erneut vor Antti Buri. Mike Halder schaffte im Honda am Nachmittag nur noch eine 1:39.234 min, was bedeutet, dass er ungefähr 1,3 Sekunden langsamer war als noch am Vormittag. 

Für den Rest des Wochenendes verspricht der Freitag viel Spannung. Lediglich der Opel von Steve Kirsch war als einziges Fabrikat nicht vorne mit von der Partie. Am morgigen Samstag startet die TCR Germany um 8:35 Uhr mit den Qualifyings. Um 17:15 Uhr findet dann das erste Rennen statt.

 

Text: Max Renfordt

Bild: ADAC-Motorsport

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0