· 

BMW in Zolder mit DTM-Tagesbestzeit

Beim Auftakt der DTM in Zolder sicherte sich BMW in Person von Philipp Eng die Tagesbestzeit. Nachdem es im ersten Training teilweise noch nass gewesen war, fand die zweite Einheit bei, zwar frischen, aber trockenen Bedingungen statt. 

So war es im besagten ersten Training noch Rene Rast, der mit fast einer Sekunde Vorsprung das meiste aus seinem Audi herausholte und die Bestzeit setzte. Aston-Martin konnte bei diesen Bedingungen zunächst mithalten und auch BMW war vorne mit dabei. 

Im zweiten Training hingegen hatte Aston-Martin keine Chance mehr. Die vier Boliden reihten sich mit gut 1 1/2 Sekunden Rückstand auf den letzten vier Plätzen ein. Bei R-Motorsport hofft man also auf Regen, der, stand jetzt, für Sonntag vorhergesagt ist. Vorne ging es hingegen sehr knapp zu. Hinter Philipp Eng schaffte der Südafrikaner Jonathan Aberdein im privaten WRT-Audi die Überraschung und setzte die zweitschnellste Zeit. Dahinter mischten sich die Fabrikate gut durch. So waren bis auf Mike Rockenfellers Audi alle BMWs und Audis innerhalb einer Sekunde auf der Zeitenliste zu finden. Für den Rest des Wochenendes bedeutet das Spannung pur. 

 

Mit dem Qualifying für das erste Rennen geht es morgen um 10:35 Uhr los bevor um halb zwei das erste Rennen startet.

 

 

Text: Max Renfordt

Bild: DTM

Kommentar schreiben

Kommentare: 0