Führung im Silver Cup der Blancpain GT Series in Silverstone verteidigt

Stuttgart, 14. Mai 2019 – Mit einem erneuten Podiumserfolg im Silver Cup hat Nico Bastian in Silverstone erfolgreich die Spitzenposition in der Fahrerwertung der Blancpain GT Series verteidigt. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen vom AKKA ASP Team, Timur Boguslavskiy (RUS) und Felipe Fraga (BRA) fuhr er beim zweiten Endurance Cup-Lauf der Saison auf Gesamtrang zehn und Platz drei in der Silver Cup-Wertung.

 

Bereits vor dem Rennen wurde es auf dem Silverstone Circuit turbulent. Im von zahlreichen Unterbrechungen geprägten Qualifying konnten viele Piloten nur eine schnelle Runde fahren, manche blieben sogar ohne Zeit. Nico Bastian gelang unter diesen schwierigen Bedingungen die fünftschnellste Rundenzeit aller Fahrer. Zusammen mit den QualifyingZeiten seiner Teamkollegen stand der Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 90 auf Platz acht in der Startaufstellung.

 

Nico erwischte einen guten Start, fuhr auf Rang fünf vor und übergab das Auto nach einer Stunde an seinen jungen russischen Teamkollegen. Im Anschluss an eine Safety-Car-Phase, die einige Teams für ihren Pflichtboxenstopp nutzten, büßte das blau-silberne Fahrzeug einige Plätze ein. Von Rang 16 aus kämpften sich Timur Boguslavskiy und anschließend Felipe Fraga in dem stark besetzten Feld zurück in die Top Ten. Gesamtplatz zehn sowie Dritter im Silver Cup war am Ender der Lohn. Damit verteidigte Nico Bastian seine Dreifachführung im Endurance Cup, der World Challenge Europe sowie der formatübergreifenden Wertung der Blancpain GT Series im Silver Cup. Außerdem liegt Nico Bastian nach seinem sensationellen Gesamtsieg in Brands Hatch auch in der Gesamtwertung aller Fahrer der Blancpain GT Series aussichtsreich auf Rang drei.

 

Nico Bastian: „Es war ein schwieriges und turbulentes Rennen. Schon im Qualifying mit den roten Flaggen ergab sich eine unerwartete Startaufstellung, in der Folge gab es den Unfall kurz nach dem Start. Wir hatten zum Glück einen guten Start ins Rennen. Nach einer langen Gelb-Phase sind wir zurückgefallen, konnten uns aber zurückkämpfen und am Ende steht Platz drei im Silver Cup zu Buche. Wir waren heute nicht gerade vom Glück gesegnet, da war mehr drin. Aber für mich heißt es, auch in solchen Rennen möglichst viele Punkte mitzunehmen, um meine Führungen in den Meisterschaften zu verteidigen. “

 

Bereits am kommenden Wochenende ist Nico auf der Nürburgring-Nordschleife beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen wieder im Einsatz, der Generalprobe zum Highlight des Jahres: dem ADAC Total 24h-Rennen auf dem Nürburgring (20. – 23. Juni). Hier startet der Stuttgarter für das Mercedes-AMG Team BLACK FALCON zusammen mit Patrick Assenheimer (GER), Yelmer Buurman (NED) und Gabriele Piana (ITA). 

 

Text & Bild: Nico Bastian Presse

Kommentar schreiben

Kommentare: 0