GRT Grasser Racing überezugt bei Generalprobe

Das GRT Grasser Racing Team konnte das Pre-Qualifying beim Lauf des Blancpain GT Series Endurance Cup's im britischen Silverstone für sich entscheiden. Zweiter wurde der #72 SMP Racing Ferrari, vor dem #4 Mercedes von Black Falcon.

 

Bentley im Kies, Lamborghini vorne

Es gab regen Fahrbetrieb in der Session und schon früh fand sich der #107 Bentley im Kiesbett wieder. Nach einer kurzen Unterbrechung ging die Zeitenjagd weiter. Weitere Zwischenfälle gab es zunächst nicht.

Circa 15 Minuten vor Ende der Session setzte Regen ein und beendete die Zeitenjagd vorzeitig. Für den morgigen Renntag wird jedoch kein Regen erwartet. So war dem #63 GRT Lamborghini, der durch Mirko Bortolotti die Bestzeit inne hatte, die Session nicht mehr zu nehmen. Dahinter folgte der von Davide Rigon auf die Zwei gesteuerte #72 SMP Ferrari vor dem #4 Black Falcon Mercedes AMG GT3 der unter anderem von Yelmer Buurman gesteuert wird. Der erste Aston-Martin war der #76 R-Motorsport Vantage, der von Jake Dennis auf die fünfte Position gesetzt wurde. Direkt dahinter folgt der erste Audi. Clemens Schmid hielt für Attempto Racing auf Platz sechs die Audi-Fahnen hoch. Nachdem Bentley noch am Morgen überzeugt hatte fand man den ersten Bentley in dieser Session erst auf Platz zwölf. Auch Porsche hatte Probleme und war erst auf Platz 14 zu finden.

 

Klare Verhältnisse in Silver-Cup, ProAm und Am-Cup

In der ProAm-Kategorie gab der Ram Racing Mercedes mit der #74 die Pace vor. Auch im Silver-Cup gab es einen klaren Sieger. Rinat Salikhov brachte Rinaldi Racing im Ferrari den neunten gesamt Platz ein.

Die Am-Cup Fahrzeuge waren geschlossen am Ende des Feldes zu finden, während Pierre Feligioni eine Lamborghini dreifach Führung anführte.

 

Die Session zeigt, das vor dem Qualifiying noch lange nicht klar ist, wer die Pace machen wird. Das Qualifying für das um 16:00 Uhr startende drei-stündige Rennen findet morgen um 10:40 Uhr statt.

 

 

Text: Max Renfordt

Bild: SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0