· 

Aston Martin und McLaren in Brands Hatch auf Pole

Auch die GT4 European Series bestritt am heutigen Samstag zwei Qualifyings für die zwei Rennen am Sonntag. Auf dem Brands Hatch Circuit konnten sich ein Prosport Astonn-Martin und die Tabellenführer von Equipe Verschuur die jeweiligen Pole-Positions sichern.

 

Vor Beginn der ersten Session war die Strecke noch leicht feucht. Doch die Bedingungen wurden von Runde zu Runde besser. Das sorgte dafür, dass es im Laufe der Session viele verschiedene Spitzenreiter gab. Am Ende konnte sich jedoch Florian Thoma im PROsport Aston Martin die Pole für das erste Rennen sichern. Dahinter reihte sich der Tabellenführer Benjamin Lessennes im McLaren und der Mercedes von Max Koebelt ein. Größere Zwischenfälle gab es keine.

 

Schon drei Minuten nach Beginn der Session gab es eine rote Flagge. Phil Hill schlug im KTM in der zweiten Kurve in die Reifenstapel ein. Im ersten Moment sah es nach Bremsversagen aus, bestätigt ist das jedoch nicht. Nach einer kurzen Pause ging es dann bei strahlendem Sonnenschein weiter. Nachdem die Zeitenjagd gerade wieder begonnen hatte gab es die nächste rote Flagge die durch einen heftigen Abflug von Soheil Ayari im Alpine ausgelöst wurde. Danach wurde die Session aufgrund einer Sperrstunde in Brands Hatch nicht mehr neu gestartet. Dadurch sicherte sich Daniel McKay im McLaren die Pole-Position für Rennen zwei. Hinter ihm folgen die Mercedes von Jan Kisiel und Marc Basseng.

Das erste Rennen der Gt4 European Series in Brands Hatch startet morgen um 11:20 Uhr.  Das Zweite folgt daraufhin um 15:45 Uhr.

 

 

Text: Max Renfordt

Bild: GT4 European Series

Kommentar schreiben

Kommentare: 0