· 

Hyundai Team Engstler bereit für Saisonauftakt der ADAC TCR Germany

-Fahrerduo Max Hesse und Théo Coicaud zuversichtlich für Oschersleben

-Erste komplette Saison des Hyundai i30 N TCR in Deutschland

-Drittes Fahrzeug wird für Gaststarter eingesetzt

Die Winterpause ist vorbei: Am kommenden Wochenende (26.–28. April) startet das

Hyundai Team Engstler in Oschersleben in die neue Saison der ADAC TCR Germany. Beim Saisonauftakt der populären Tourenwagenserie wollen die beiden Fahrer Max Hesse (17/Wernau) und Théo Coicaud (19/Frankreich) mit ihren Hyundai i30 N TCR wichtige Punkte für den Titelkampf sammeln.

Für das Hyundai Team Engstler ist es das erste Rennwochenende mit dem Tourenwagen auf der Strecke in der Magdeburger Börde. 2018 startete der Rennstall aus dem Allgäu ab Mitte der

Saison auf dem Nürburgring, in Zandvoort, auf dem Sachsenring und in Hockenheim mit zwei Hyundai i30 N TCR und holte dort drei Siege. In diesem Jahr wird erstmals die komplette Saison der ADAC TCR Germany in Angriff genommen.

„Es ist toll, dass es endlich losgeht“, sagt Andreas Klinge, Teammanager im Hyundai Team Engstler. „Wir haben mit Max und Théo eine starke Fahrerpaarung, die ein Wörtchen um den Titel mitreden soll. Wir wissen natürlich auch, dass wieder starke Gegner am Start sein werden. Aber mit den beiden jungen Fahrern haben wir zwei heiße Eisen im Feuer. Der Vorsaisontest vor knapp zwei Wochen in Oschersleben verlief gut. Wir waren das erste Mal mit dem Hyundai i30 N TCR dort und hatten daher noch keine Vorerfahrung. Aber die Ergebnisse haben gestimmt und die Strecke sollte dem Auto liegen.“

Neuzugang Max Hesse freut sich auf seinen ersten Renneinsatz im Hyundai i30 N TCR. Bei der Generalprobe in Oschersleben überzeugte der 17-Jährige mit schnellen Rundenzeiten. „Der Test verlief sehr positiv. Es waren meine ersten Runden im Hyundai und ich habe mich sehr schnell an das Auto gewöhnt“, so der Youngster. „Oschersleben ist eine Strecke, die ich mag und die zum Auto passt. Wichtig wird das Qualifying sein, denn überholen ist dort nicht einfach. Wir werden unser Bestes geben und wollen so viele Punkte wie möglich einfahren.“

Teamkollege Théo Coicaud, der bereits 2018 für das Hyundai Team Engstler angetreten ist, gibt sich ebenfalls optimistisch. „Im Test lagen unsere Autos immer unter den ersten fünf, daher bin ich für den Saisonauftakt zuversichtlich“, so der Franzose. „Der Hyundai ist toll zu fahren und wir haben ein gutes Set-up. Ich möchte in beiden Rennen um vordere Platzierungen kämpfen. Das Podium ist das Ziel. Wenn sogar ein Sieg herausspringt, wäre das natürlich großartig.“

Prominente Gaststarter pilotieren einen dritten Hyundai i30 N TCR

Neben den beiden Wettbewerbsfahrzeugen, die in der Meisterschaft punkten, kommt bei der beliebten Tourenwagenserie ein dritter Hyundai i30 N TCR für Gaststarter zum Einsatz. Dieses VIP-Fahrzeug wird bei den sieben Läufen der Serie von Journalisten, bekannten Motorsportlern oder Influencern gesteuert.

Beim Saisonauftakt in Oschersleben (26.–28. April) wird dieses VIP-Fahrzeug vom Journalisten Guido Naumann (45/Nürnberg) pilotiert, der für Auto Bild motorsport und Auto Bild sportscars berichtet. Der Deutsche betreibt seit 1996 Motorsport und startete bereits zehn Mal beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Das erste Rennen in Oschersleben beginnt am Samstag um 15:25 Uhr, der zweite Durchgang wird am Sonntag ab 11:35 Uhr ausgetragen.

 

 

Text und Bild: Hyundai Motor Deutschland

Kommentar schreiben

Kommentare: 0