· 

Elia Erhart: Große Vorfreude auf den Saisonstart in Oschersleben

Röttenbach. Mit dem Saisonauftakt des ADAC GT Masters in Oschersleben endet für Elia Erhart am kommenden Wochenende die lange Winterpause. Zusammen mit seinem Team EFP Car Collection by TECE möchte der Röttenbacher an die positiven Eindrücke der Testfahrten anknüpfen und mit einem guten Ergebnis in das Jahr 2019 starten.    

„Unsere gesamte Mannschaft fiebert dem Saisonauftakt in Oschersleben wirklich entgegen. Nachdem wir im vergangenen Jahr unser Projekt mit dem eigenen Team erfolgreich gestartet haben, möchten wir 2019 auf dieses ausgesprochen gute Grundgerüst weiter aufbauen. Mit den beiden neuen Audi R8 LMS, unserem starken Fahrer Line-Up sowie dem technischen Support von Car Collection verfügen wir in meinen Augen über ein mehr als konkurrenzfähiges Paket. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal recht herzlich bei allen Menschen bedanken, die im Hintergrund dieses Projekt überhaupt erst ermöglichen“, so Erhart, der sich sein Fahrzeug wie im Vorjahr mit Audi Sport-Fahrer Pierre Kaffer teilen wird.

Insgesamt treten in der neuen Saison des ADAC GT Masters 19 Teams mit 31 Sportwagen von acht verschiedenen Marken an. Und auch das Fahrerfeld kann sich 2019 wieder mehr als sehen lassen: so stehen neben einer Vielzahl von absoluten GT3-Spezialisten auch verschiedene Automobil-Weltmeister, Ex-DTM und Formel-1-Piloten sowie acht ehemalige Champions aus der „Liga der Supersportwagen“ in der Starterliste.

„Das Starterfeld präsentiert sich wieder extrem stark. Ich rechne wieder mit einem unglaublich harten Kampf um die Punkteränge“, so Erhart, der trotzdem voller Zuversicht auf die Rennen schaut. „Ich bestreite nun schon in mein viertes Jahr in Folge im ADAC GT Masters und weiß, dass sich trotz der enormen Stärke im Saisonverlauf immer mal wieder Gelegenheiten ergeben, für eine Überraschung zu sorgen. Natürlich muss hierfür alles zusammenpassen, wie z.B. bei unserem letztjährigen Sieg auf dem Sachsenring. Aber wir werden in jedem Falle unser Bestes geben und alles daran setzen, die sich aufbietenden Chancen zu nutzen.“ Mit dem Verlauf der jüngsten Testfahrten in Oschersleben war der Mittelfranke bereits mehr als zufrieden.

„Wir konnten hier sehr viele verschiedene Dinge erfolgreich austesten und auch einige Abläufe fest einstudieren. Insofern waren diese Tage enorm wichtig für unsere gesamte Mannschaft. Nun blicken wir mit voller Vorfreude auf den Saisonstart in Oschersleben.”

Die beiden Rennen des Auftaktwochenendes werden am Samstag und Sonntag jeweils ab 13:00 Uhr von SPORT1 live und in voller Länge übertragen.

 

 

Text: MediaDaCo - Daniel Cornesse

Bild: Michael Ehrensperger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0