SMP geht mit unverändertem Fahrer-Trio in die neue Saison

SMP-Racing wird auch 2019 einen Ferrari 488 GT3 im Blancpain GT Series Endurance Cup einsetzen. Das russische Team, welches mittlerweile in mehreren Serien aktiv ist, vertraut dabei wieder auf die Dienste von den Ferrari Werksfahrern Davide Rigon und Miguel Molina sowie dem Russen Mikhail Aleshin. Alle drei Fahrer sind sehr erfahren und mittlerweile fest ins Team eingebunden. 

Nachdem das letzte Jahr bis zum Saisonfinale in Barcelona, bei dem ein dritter Platz erreicht werden konnte, von Pech geplagt war, möchte das Team dieses Jahr mehr erreichen und strebt nach höherem. 


Auch der ehemalige Indycar-Pilot Aleshin spricht selbst davon, dass man 2019 nur alle Puzzleteile zusammenfügen müsste um gute Ergebnisse zu erzielen. Ein gewisses Streben nach dem Titel im Endurance Cup lässt sich also erkennen. 

Für SMP-Racing, sowie für alle anderen Teams des Blancpain GT Series Endurance Cups, startet die Saison nächstes Wochenende im italienischen 'Highspeed-Tempel' Monza.



Text: Max Renfordt

Bild: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0