· 

Mettler startet für Black Falcon

Nachdem Yannick Mettler mit dem Sieg in der TCR Tourenwagenklasse beim 24h-Rennen von Dubai bereits einen glänzenden Saisonauftakt verzeichnen konnte, gibt der Luzerner nun den ersten Teil seines weiteren Motorsportprogrammes 2019 bekannt. So wird der amtierende GT4-Champion der VLN das 24h-Rennen auf dem Nürburgring sowie einige Vorbereitungsrennen auf einem Mercedes-AMG GT4 von BLACK FALCON bestreiten.

 

"Ich freue mich sehr, in diesem Jahr für BLACK FALCON auf der Nürburgring Nordschleife unterwegs zu sein. Die Mannschaft hat eine unglaublich erfolgreiche Historie aufzuweisen und ist sowohl auf der heimischen Nordschleife, als auch bei vielen internationalen Rennveranstaltungen immer vorne dabei", so Mettler, auf den 2019 eine Vielzahl von neuen Herausforderungen wartet.

 

Nachdem der schnelle Schweizer in den letzten drei Jahren jeweils die komplette VLN Saison einschließlich des 24h-Rennens auf dem Nürburgring absolviert hatte, steht für ihn 2019 ein eher abgespecktes Nordschleifenprogramm an. Doch der in Zürich lebende Innenschweizer hat hierfür einen sehr guten Grund:

 

"Ich werde neben der VLN noch in einer weiteren Rennserie an den Start gehen. Noch kann ich nicht näher ins Detail gehen, aber es ist in jedem Falle ein sehr interessantes Projekt, auf das man gespannt sein darf."

 

Aufgrund einiger Terminüberschneidungen wird Mettler daher nur bei vereinzelten VLN Rennen am Start sein. Gesetzt sind jedoch mit dem Mercedes-AMG GT4 von BLACK FALCON das legendäre 24h-Rennen auf dem Nürburgring inklusive einiger Vorbereitungsläufe sowie das 6h-Rennen der VLN. Mettler wird sich das Cockpit unter anderem mit Tobias Müller, Tristan Viidas und Tim Scheerbarth teilen.

 

"Ich bin überzeugt davon, dass wir hier ein sehr starkes Paket zusammen haben. Der AMG GT4 hat sich im Titel-Duell letztes Jahr als eines der Top-Autos erwiesen und wir haben ein tolles Fahrer-Line-up. Der erste Eindruck bei den Testfahrten war ebenfalls positiv. Ich freue mich sehr auf die Einsätze in der Grünen Hölle."

 

Hinsichtlich seiner persönlichen Ziele für die neue Saison auf der Nürburgring Nordschleife legt sich Mettler wie folgt fest: "Natürlich ist die Titelverteidigung in der GT4-Meisterschaft der VLN für mich außer Reichweite, da ich nicht die ganze Saison bestreiten werde. Dennoch möchte ich natürlich bei meinen Einsätzen überzeugen und auch in diesem Jahr um die Klassensiege mitkämpfen, vor allem natürlich beim 24h-Rennen."

 

Beim großen Saisonhighlight sicherte sich Mettler zuletzt zweimal in Folge den Klassensieg im BMW M235i Racing Cup und hat damit den Hattrick vor Augen.

 

 

Text: Daniel Cornesse (daco-media)

Bilder: Oliver Selzer (speedmatters photography)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0