· 

Frikadelli Racing reist gut vorbereitet zum VLN Saisonauftakt

Barweiler. Am kommenden Samstag beginnt die neue Saison der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Damit findet die rund fünfmonatige Winterpause aus Sicht der vielen Motorsportfans und Rennteams endlich ein Ende. Zum Saisonauftakt von Europas erfolgreichster Breitensportserie wird auch die Mannschaft von Frikadelli Racing mit beiden Porsche 911 GT3 R und einem starken Fahrerkader vertreten sein.      

„Am vergangenen Wochenende haben wir bei den Test-und Einstellfahrten mit beiden Fahrzeugen erfolgreich die ersten Rennkilometer im neuen Jahr zurückgelegt. Trotz des eher mäßigen Wetters konnten wir hier sehr viele Erkenntnisse gewinnen. Beim ersten VLN Lauf möchten wir nun hierauf aufbauen“, schildert Teamchef Klaus Abbelen.

Das Cockpit des neuen Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 31 werden sich beim ersten VLN Lauf  die beiden Porsche Young Professional Fahrer Mathieu Jaminet (FRA) und Matt Campbell (AUS) teilen. Beide Piloten haben bereits Einsätze im Frikadelli Racing Team zu verzeichnen und bringen den Rückenwind ihrer aktuellen Erfolge mit an den Nürburgring. Während Jaminet amtierender Champion des ADAC GT Masters ist, konnte Campbell jüngst die 12h Bathurst gewinnen.    

     

„Unser Fokus wird natürlich in erster Linie auf der Vorbereitung für das 24h Rennen liegen. Gerade mit unserem neuen Fahrzeug zählt hier wirklich jeder Kilometer. So hoffe ich daher sehr, dass wir ohne Probleme über die vierstündige Distanz kommen werden und möglichst viele Daten sammeln können. Sollte hierbei zusätzlich ein gutes Ergebnis herausspringen, nehmen wir das aber natürlich auch gerne mit“, so Abbelen weiter.

Auf dem Schwesterfahrzeug, dem alt bewährten und erfolgreichen Modell mit der Startnummer 30, werden sich Sabine Schmitz, Klaus Abbelen und Alex Müller (alle GER) abwechseln.

 

 

Text: Frikadelli racing

Bild: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0