· 

Audi mit vier RS 3 LMS in FIA WTCR 2019

Gordon Shedden, Jean-Karl Vernay und Frédéric Vervisch erhalten Verstärkung von neuem Audi Sport-Fahrer Niels Langeveld

Comtoyou Team Audi Sport und Leopard Racing Team Audi Sport bleiben Einsatzteams

Audi Sport customer racing startet mit einem leistungsstarken Fahrerquartett in die zweite Saison des WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup. Die Audi Sport-Piloten Gordon Shedden, Jean-Karl Vernay und Frédéric Vervisch pilotieren in der weltweit hochwertigsten TCR-Rennserie erneut den Audi RS 3 LMS. Niels Langeveld komplettiert das Aufgebot als Neuzugang im Fahrerkader der Marke.

 

„Wir haben uns dazu entschieden, einen erfolgreichen Piloten aus unserem Kundensportprogramm in den Kader von Audi Sport aufzunehmen“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Niels Langeveld hat als Privatier in den vergangenen beiden Jahren konstant gute Leistungen in der ADAC TCR Germany gezeigt und uns überzeugt.“ Der 30 Jahre alte Niederländer hat die deutsche TCR-Rennserie 2017 auf Platz fünf abgeschlossen. Im Vorjahr hat er sich mit dem Team Racing One nochmals gesteigert: Der Niederländer führte die Tabelle zeitweise an, hat im Kampf um den Titel zwei Rennsiege gefeiert und die Saison als bester Fahrer eines Audi RS 3 LMS auf Platz drei im Feld von 28 Teilnehmern abgeschlossen. 2016 hat er innerhalb des Volkswagen-Konzerns den Seat Leon Eurocup gewonnen. Langeveld wird im Comtoyou Team Audi Sport als Teamkollege von Frédéric Vervisch an den Start gehen. Der Belgier hat im vergangenen Jahr sieben Podestplätze in der FIA WTCR errungen, darunter einen Sieg beim Finale in Macau. In der neuen Saison hat Vervisch bereits im Januar die 24 Stunden von Dubai im Audi R8 LMS gewonnen.

 

Text und Bild: Audi Sport

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Partner:

 

Folge uns auf: